Wir sehen rot – Key Pieces

Im Herbst dürfen wir erröten! Und zwar mit der Signalfarbe Rot denn nichts steht so sehr für Power, Verführung, Leidenschaft und die Liebe. Rot war längere Zeit von der Modebühne verschwunden – ein Grund mehr für die Designer Rot zu einem Comeback zu verhelfen. So wird die kalte Jahreszeit alles andere als grau und trist für uns.

Von Tomatenrot, Bordeauxrot, Blutrot, Purpurrot oder Rostrot – Rot zeigt sich ab sofort in allen Schattierungen. Besonders in Kombination mit Schwarz sorgt ein kräftiger Rotton für einen modischen Hingucker.

Rot – so weit das Auge reicht: Ob als stylisches Accessoire, sexy High Heels oder gleich als Komplett-Look – in Sachen Rot ist alles erlaubt was auffällt.

Auch die Hollywood Stars wie Sigourney Weaver, Penelope Cruz und Elisabetta Canalis haben Rot als Lieblingsfarbe für sich entdeckt und schritten in großartigen roten Roben über den Roten Teppich.

Und wer hat den Trend salonfähig gemacht? Designer wie Giorgio Armani, Zac Posen, Prada aber auch Maison Martin Margiela präsentierten auf den Fashion Weeks die Farbe Rot in ihren Kollektionen und zwar vorwiegend in Verbindung mit Samt – denn festlicher geht es nicht.

Roter Samt verkörpert eine lange Modegeschichte, die mit Macht, Reichtum und Theater einhergeht. Der schwere Stoff lässt sich am besten mit leichten Materialien wie Seide oder Jersey kombinieren. Besonders schön ist auch die Trendfarbe für Herbst/Winter 2010/2011 Camel dazu.

DO
– Rot in Kombination zur Schwarz, Grau und Camel wirkt besonders edel und hochwertig.
– Rot von Kopf bis Fuß ist ab sofort erlaubt und ein echter Eyecatcher!
– Nicht nur für die Freizeit sondern auch in die Uni oder zur Arbeit ist die Signalfarbe angesagt. Wie wäre es mal zur Abwechslung mit einem roten Hosenanzug aus Samt?!
– Stilbruch: Messenger Bag zum roten Samt-Kleid.

DON’T
– Auffällige Make Ups zum Look in Rot. Besser: Auf die Nude-Variante setzen.
– Rot sparsam einsetzen. Aufffallen um jeden Preis heißt die Devise für die kalte Jahreszeit.