Bild von Dieter Bohlen

DE Deutsche Promis – Corona erhitzt die Gemüter der Deutschen und bietet viel Diskussionsstoff. Auch der Dieter Bohlen (67) möchte da mitreden und scheint in letzter Zeit verstärkt das Bedürfnis zu haben, seine Meinung kundzutun.

Jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt für Großveranstaltungen

Nachdem der Pop-Titan erst Donnerstag (25. November) ein zweiminütiges Video zur dramatischen Corona-Lage in Deutschland veröffentlicht hat, meldet er sich Freitag wieder zu Wort. Ebenfalls in einem Instagram-Video spricht Bohlen über Großveranstaltungen im Angesicht der vierten Pandemie-Welle. Er selbst habe jetzt seine ganzen Konzerte in Russland wegen der hohen Infektionszahlen abgesagt. „Ich finde, das kann man doch auch nicht machen, diese ganzen Veranstaltungen, wo dann Tausende von Leuten kommen“, so Bohlen. Natürlich sei er traurig, seine Auftritte absagen zu müssen, jedoch sei jetzt nicht der richtige Zeitpunkt. „Ich kann nicht verstehen, wie Leute jetzt auf Tour gehen.“ Und nach dem Motto ‚Aufgehoben ist nicht Aufgeschoben‘ erklärt er: „Es wird eine Zeit geben, wo das wieder möglich ist. Dann werde ich das auch machen.“

Dieter Bohlen kritisiert die Politik

In seinem ersten Video warf der ehemalige ‚DSDS‘-Juror den deutschen Politikern Versagen im Hinblick auf die schlechte Impfquote vor. „Stell dir vor, wir wären alle zur Impfung gegangen“, startete er und war sich sicher: Das Problem mit der vierten Welle „würde es jetzt nicht geben.“ Er sei einer der ersten gewesen, der sich impfen – und jetzt auch boostern – lassen habe und so forderte er zum Schluss seine Anhänger auf: „Lasst euch endlich überzeugen!“

Während Deutschland am Anfang mal führend war „in der ganzen Corona-Geschichte“, seien wir mittlerweile ganz weit nach hinten gefallen. „Wir haben alles verpennt“, schießt Bohlen und kritisiert die Fehlbesetzung der Regierung. Es seien Leute in Ämter geschickt worden, die nicht geeignet für den Posten sind und keinerlei Ahnung von ihrem Verantwortungsbereich haben. „Kompetente Leute müssen da hin, die was zu sagen haben, die Visionen haben, die uns alle nach vorne bringen.“

Für seine Videos erhielt Dieter Bohlen viel Zuspruch von seiner Anhängern: „Recht hast du“ und „Bohlen for Präsident“, hieß es da beispielsweise gestern unter dem Video.

Bild: Henning Kaiser/picture-alliance/Cover Images

Fashion-Magazin bezieht diesen Artikel von Cover Media Ltd.