Bild von Jan Fedder und seine Frau Marion

DE Deutsche Promis – Der Freitag (14. Januar) steht in Hamburg ganz im Zeichen des 2019 verstorbenen Schauspielers Jan Fedder. An dem Tag wäre der beliebte TV-Star 67 Jahre alt geworden. Die Hansestadt feiert gleich doppelt.

Promenade am Hafen

Zum einen wird direkt am Hafen feierlich die Jan-Fedder-Promenade eingeweiht. Hier flanieren die Hamburger besonders gern, wenn mal kein „Schietwetter“ herrscht — es gibt einen tollen Ausblick auf Docks, dicke Pötte und die Landungsbrücken. „Nur wenige Menschen stehen so für unsere Stadt und die Hamburger Polizei wie er“, bekräftigte Innensenator Andy Grote gegenüber der ‚Frankfurter Allgemeinen‘. „Ich freue mich über die breite Unterstützung, mit der es gelungen ist, die Hafenkante zwischen Baumwall und Landungsbrücken jetzt auch offiziell zu seinem Revier zu machen.“ Auch Jans Witwe Marion steht hinter dem Projekt. „Einen besseren Ort als seinen geliebten Hamburger Hafen hätte Jan sich nicht vorstellen können“, freute sie sich in ‚Bild‘.

Stationen von Jan Fedder Leben

Doch Fans von Jan Fedder können jetzt auf einem Wanderweg quer durch St. Pauli auch noch einmal Stationen aus dem Leben des ‚Großstadtrevier‘-Stars ablaufen. Dabei passiert man eine Gedenktafel am Michel, die Landungsbrücken und das Hotel Hafen Hamburg. „Noch heute ist hier seine Stimme in der Warteschleife vom Band zu hören. Es ist der einzige Anrufbeantworter, den er je besprochen hat“, erklärte Marion. Weitere Stationen sind natürlich die Reeperbahn mit ihrer berühmten Davidwache und dem Kult-Imbiss Lucullus, wo der Schauspieler gern Bratwurst gegessen hatte. Zudem können Fans noch einmal an der Ecke innehalten, an der die Kneipe seiner Eltern, die ‚Überseebrücke‘, stand. Hamburg ist eben immer eine Reise wert — und Jan Fedder trägt seinen Teil dazu bei.

Bild: Britta Pedersen/picture-alliance/Cover Images

Fashion-Magazin bezieht diesen Artikel von Cover Media Ltd.