So lassen sich Designer-Kleider günstig shoppen

Fotolia_114888842_XSExquisite Kleidung vom Designer kann man theoretisch gar nicht genug im Kleiderschrank haben. Doch Designerkleidung ist ebenso teuer wie begehrt. Egal ob der Mantel von Armani, der Gürtel von Gucci oder ein extravagantes Kleid von Versace – viele träumen von einem Kleiderschrank voller Artikel der namhaften Hersteller. Doch sind diese modischen Träume für die meisten Mode-Fans kaum realistisch bei den entsprechenden Preisen. Wir möchten euch ein paar Tipps bereitstellen, wie ihr vielleicht den einen oder anderen Taler beim Shopping sparen könnt.

Designer-Kleidung hat den Vorteil, dass sie nicht nur qualitativ hochwertig ist, sondern aufgrund der Exklusivität nicht jeden Tag getragen wird. Daher eignet diese sich tatsächlich auch super als Second-Hand-Ware. Das können sich Käufer und Verkäufer gleichermaßen zu Nutzen machen.  So lässt sich ein Designerkleid nachdem es einige Male getragen wurde, unkompliziert weiterverkaufen. Der Käufer hingegen freut sich über das neue Outfit zu einem deutlich günstigeren Preis. Second-Hand-Läden befinden sich in jeder größeren Stadt und lassen das Herz passionierter Mode-Fans schnell höherschlagen. Auf Portalen wie kleiderkreisel.de können Käufer und Verkäufer sich auf ein für beide Seiten lohnenswertes Geschäft einigen.

Aber auch im Sale können aufmerksame Shopper richtige Schnäppchen schießen.  Auf Portalen wie dressforless.de oder DesignerOutlet.de werden beispielsweise von nahezu allen großen Designern Kleidungsstücke mit einem Rabatt von bis zu 70 Prozent angeboten. Wenn ihr euer Shopping-Budget auffüllen wollt, könnt ihr an Spielautomaten euer Glück versuchen.

Viele Designer gehen aber auch Kooperationen mit preiswerteren Fashion-Läden oder sogar Supermarkt-Ketten ein. So hat beispielsweise der namhafte Designer Karl Lagerfeld mit dem schwedischen Modehaus H&M zusammengearbeitet. Und auch Heidi Klum startet bald eine Kooperation mit der Supermarkt-Kette Lidl. Unter dem Motto „Heidi & The City“ feiert die Kollektion am 7. September während der New York Fashion Week Weltpremiere. Der internationale Verkaufsstart für die „Esmara by Heidi Klum“-Kollektion ist der 18. September dieses Jahres.

„Lidl wurde bisher nicht automatisch mit ‚High-Fashion‘ in Verbindung gebracht. Mit Heidi Klum als kreativer Inspirationsquelle und erfolgreicher Designerin an unserer Seite wollen wir das ändern. #LETSWOW steht für Spaß an Fashion und wird unsere Kunden überraschen. Wir gehen auch davon aus, dass unsere Kollektion in der etablierten Fashion-Welt auffallen wird.“, sagt Jan Bock, Geschäftsleiter Einkauf Lidl Deutschland. Die Metropole, in der Trends geboren und gelebt werden, ist dabei mehr als nur ein Veranstaltungsort. Für „Esmara by Heidi Klum: Heidi & The City“ ließ sich die deutsche Mode-Ikone von ihrer Lieblingsstadt inspirieren.

Und das Ergebnis kann sich absolut sehen lassen. Die Kollektion bietet urbane Looks mit Wow-Effekt: Leo-Blazer und zarte Tops, Bomberjacken und Super Skinny Jeans, feine Spitze und rockiges Leder, leuchtendes Blau und warmes Cognac.

Bildrechte: © catwalkphotos – Fotolia.com