Simone Thomalla: So trauert sie um ihren verstorbenen Ex Rudi Assauer

Bild von Simone Thomalla und Rudi Assauer

(Cover) – DE German Stars – Die Schauspielerin (‚Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei‘) hatte Rudi Assauer im Jahr 2000 kennengelernt. Gemeinsam drehten Simone Thomalla und der Schalke-Manager Bier-Werbespots, die so gut ankamen, dass sie sogar mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet wurden. Die liebevollen Worte, mit denen Assauer seine Partnerin umschrieb, wurden ebenfalls legendär: „Vom Fußball hat sie keine Ahnung, aber sonst ist die Alte schwer in Ordnung.“

„Eine Tür ist zugegangen“

Simone Thomalla war daher auch eine der Ersten, die ihre Trauer um Rudi Assauer zum Ausdruck brachten. Gegenüber dem ‚Stern‘ sagte sie am Mittwoch: „Ich bin unendlich traurig. Ein großer Mann mit einem blau-weißen Herzen ist gegangen. Als wir uns nach neun wunderschönen Jahren getrennt haben, ist eine Tür zugegangen, die ich leider nie wieder habe öffnen können. Meine Gedanken sind bei seiner Tochter Katy.“

Auf Instagram schrieb die Schauspielerin: „Gute Reise, lieber Rudi. Du warst ein ganz besonderer Mensch und du wirst fehlen…“

Ein schleichender Prozess

Obwohl sie schon seit 2009 getrennt sind, fiel es Simone Thomalla lange schwer, Rudi Assauer abzuhaken. Sie selbst beschrieb die Trennung in ‚BILD‘ einst als „schleichenden Prozess“ – der große Knall blieb aus. Da ist es nur allzu verständlich, dass sein Tod ihr besonders nahe geht.

Simone Thomalle und die Fußballwelt haben in Rudi Assauer einen der ganz Großen verloren.

© Cover Media