Sidney Toledano: Neuer Leiter der LVMH Fashion Group

Bild von Maria Grazia Chiuri und Sidney Toledano

Sidney Toledano klettert die Karriereleiter weiter rauf.

Der französische Geschäftsmann war seit 1994 beim Luxuslabel Dior tätig und wurde dort 1998 zum CEO ernannt. Im Zuge der Neuaufstellung des Managements beim Mutterkonzern LVMH, der Dior vor Kurzem übernahm, wurde nun ein Personalwechsel angekündigt:

Toledano verlässt seinen Posten bei Dior und ersetzt im Januar Pierre-Yves Roussel als Vorstand der LVMH Fashion Group. Ab dann wird er Marken wie Céline, Givenchy, Kenzo und Louis Vuitton überwachen.

LVMH-Vorstand und CEO Bernard Arnault erklärte, dass dieser Aufstieg wohlverdient sei: „Sidney Toledano ist die treibende Kraft hinter dem großen Erfolg von Christian Dior auf der ganzen Welt“, erklärte er in einem offiziellen Statement gegenüber ‚Business of Fashion‘. „In den vergangenen 25 Jahren hat er einen unglaublichen Dienst geleistet, indem er die Couture-Abteilung von Dior entwickelte und ihre Eleganz und Modernität durch ein äußerst talentiertes Team an Designern aufbaute.“

Pierre-Yves Roussel wird dem Unternehmen allerdings weiterhin treu bleiben und fortan Arnault als Berater dienen.

Toledanos Rolle bei Dior wird hingegen von dem bisherigen CEO bei Fendi besetzt: Pietro Beccari rückt nach, nachdem er seit 2012 das italienische Label geleitet hatte. Das wurde zwar noch nicht offiziell verkündet, durch Bernard Arnault aber indirekt bestätigt: „Pietro hat einen tollen Lebenslauf. Er wird ein großartiger Leiter sein, der Dior in Zukunft sogar zu noch mehr Erfolg verhelfen wird.“