Rock-Ikone Rod Stewart: Heimlicher Kampf gegen Prostatakrebs

Bild von Rod Stewart

DE Showbiz – Sein Kampf gegen die tückische Krankheit fand bislang hinter verschlossenen Türen statt: Rod Stewart (74) schockte seine Fans am vergangenen Wochenende mit der Enthüllung, dass Anfang 2017 Prostatakrebs bei ihm festgestellt wurde.

„Leute, lasst euch untersuchen“

Die Diagnose wurde während einer Routine-Untersuchung gestellt, und jetzt hat sich der Sänger (‚Da Ya Think I’m Sexy?‘) einer Mission verschrieben: Er will so viele Geschlechtsgenossen, wie es nur geht, dazu bewegen, sich ebenfalls untersuchen zu lassen. Dem britischen Boulevardblatt ‚Daily Mirror‘ zufolge platzte die Bombe auf einer Veranstaltung zugunsten der Hilfsorganisation Prostate Project am Samstag (14. September). Das Blatt zitiert Rod Stewart mit den Worten: „Vor zwei Jahren wurde bei mir Prostatakrebs festgestellt. Das wusste bislang noch niemand, doch es ist Zeit, dass ich es allen erzähle.“

Rod Stewart setzt auf positive Energie

Der Sänger fuhr fort: „Ich bin jetzt gesund, weil es rechtzeitig entdeckt wurde. Ich hatte so viele Untersuchungen. Leute, ihr müsst wirklich zum Arzt gehen. Ein Finger in den Hintern, und es tut nicht mal weh.“ Es ist nicht die erste Krebserkrankung für den Altrocker, dem bereits eine Geschwulst von der Schilddrüse entfernt wurde. Doch er bleibt guten Mutes: „Immer positiv sein und lächeln…Gott passt auf mich auf.“ Man kann Rod Stewart nur die Daumen drücken, dass es so bleibt.

© Cover Media