Rick Owens: Von Erfolg überrascht

Bild von Rick Owens

Rick Owens hat mehr erreicht, als er „verdient“ hat.

Der Designer eröffnet noch in dieser Woche im Zuge seiner DRKSHDW (Dark Shadow)-Kollektion einen Pop-up-Shop in Ost-London. In einem Interview reflektierte Owens seinen Erfolg und zeigte sich bescheiden im Hinblick auf sein Schicksal: „Ehrlich gesagt, als ich anfing, habe ich nicht so weit gedacht. Ich habe mehr erreicht, als ich mir erträumt habe und wahrscheinlich mehr, als ich verdiene. [Aber] ich fühle mich gestärkt“, überlegte er gegenüber ‚The Independent‘.

Owens besitzt ein Geschäft im exklusiven Mayfair-Bezirk von London und möchte jetzt auch anderen Kunden seine Designs in der britischen Hauptstadt zugänglich machen. Der Pop-up-Shop ist recht klein und hat vor allem Denim-Looks im Angebot. „Das ist nur ein 200qm-Shop, den ich mache – nur ein Schritt davon entfernt, meine Kollektion auf der Straße mit einer Reklametafel zu promoten. Es war eine nette Möglichkeit, einen anderen Teil der Stadt zu erreichen“, erklärte er.

Die Kreationen in seinem Mayfair-Shop sind aus vielfältigen Materialien wie weichem Leder, Kaschmir und Seide hergestellt. Seit dem Launch 2005 hat sich DRKSHDW stark weiterentwickelt. „Es wächst. Die Reaktionen waren sehr freundlich und das will ich genießen.“

Der Designer, der für seinen glamourösen Grunge-Stil bekannt ist, schmiss nach zwei Jahren das Otis College of Art and Design in Los Angeles. Anschließend arbeitete er als Schnitttechniker in L.A., bevor er sein eigenes Modehaus gründete. Jetzt lebt Rick Owens in Paris und leitet ein kleines Modeimperium mit seiner Kollektion, die in sechs verschiedenen Städten weltweit verkauft wird. © Cover Media