Rick Owens: Auszeichnung für sein Lebenswerk

Bild von Rick Owens

Rick Owens (55) gehört zu den Preisträgern der diesjährigen CFDA Fashion Awards.

Der US-amerikanische Modemacher darf sich über den Geoffrey Beene Lifetime Achievement Award freuen, der ihm im Juni vom Council of Fashion Designers of America (CFDA) verliehen wird. Damit ehrt man ihn für sein Lebenswerk.

Franca Sozzani (?66), der langjährigen Chefredakteurin der ‚Vogue Italia‘, wird derweil posthum Tribut gezollt: Ihr kommt der Fashion Icon Award zu und die Laudatio wird Anna Wintour, Chefin der amerikanischen ‚Vogue‘, halten. Sozzani starb im Dezember des vergangenen Jahres nach monatelanger Krankheit. Bei der italienischen Modebibel hatte sie 28 Jahre lang das Sagen, außerdem war sie ab 1994 als Redaktionsleiterin bei Condé Nast tätig gewesen. Zusammen mit dem Star-Fotograf Steven Meisel half sie damals, das Supermodel-Phänomen zu kreieren.

Unter den Laudatoren befinden sich in diesem Jahr neben Anna Wintour noch einige andere Größen: Nicole Kidman (‚Moulin Rouge‘) ist zwar auf der Leinwand zu Hause, macht sich aber auch als Stilikone auf dem roten Teppich immer wieder einen Namen. Sie darf in diesem Jahr den Womenswear Designer of the Year Award, also den Preis für den/die beste/n Damenmode-Designer/in, vergeben. Serienstar Kerry Washington (‚Scandal‘) wird indes einen Fashion-Newcomer mit dem Swarovski Award for Emerging Talent beglücken, während Nachwuchsmodel Paris Jackson den Accessory Designer of the Year kürt. Rocklegende Jon Bon Jovi überreicht hingegen Kenneth Cole den Swarovski Award for Positive Change. Das Schmucklabel ist Sponsor der 2017 CFDA Fashion Awards, weshalb einige der heißbegehrten Trophäen auch das Swarovski-Siegel tragen.