Pierre Hardy: Schönheit ist wie ein Spiel

Bild von Pierre Hardy

Für Pierre Hardy gleicht Schönheit einem Spiel mit der eigenen Erscheinung.

Der Schuhdesigner hat sich mit dem Make-up-Label NARS zusammengetan, um eine neue Produktreihe zu kreieren, die unter anderem Nagellack und Rouge enthält. Der berühmte Schuhguru liebt den spielerischen Umgang mit allem Schönen und möchte das auch den Menschen vermitteln, die seine Entwürfe kaufen. „Ich arbeite jeden Tag mit Schönheit. Dies ist ein anderer Ansatz, mit anderen Mitteln, anders als das, was ich mit Schuhen mache, aber ich versuche, durch die Farbpalette dasselbe Gefühl zu vermitteln“, erklärte er gegenüber ‚Style.com‘. „Es ist ein Spiel mit deiner Erscheinung, damit, wie du an einem Tag so sein möchtest und anders am nächsten. Das Schöne an Mode ist, dass wir immer etwas Neues, Starkes, Anderes erreichen wollen, und damit spielen. Es ist eine große Herausforderung, etwas wirklich Interessantes zu machen – etwas Neues, in dem man sich wiedererkennt.“

Hardy und NARS-Schöpfer François Nars sind beide für ihre Liebe zu Farben bekannt, sie lieben es, Spaß in den Alltag zu bringen, beispielsweise durch originell geformte Schuhkartons.

Der Designer macht sich zwar viele Gedanken über seine Produkte, seine eigene Schönheitspflege ist jedoch einfach gehalten. „Ich trinke und rauche nicht. Ich bin ein wenig verrückt. Ich benutze einen Reiniger fürs Gesicht, einen für den Körper und Körpercreme. Meine Body Lotion ist von La Roche-Posay. Für mein Gesicht nehme ich Crème de la Mer, weil die nicht zu klebrig ist“, verriet Hardy. „Ich habe früher immer denselben [Duft] getragen, aber jetzt habe ich drei oder vier Düfte. Einer ist Laurel von Comme des Garçons. Ich mag keine grünen Zitrusdüfte, lieber schwere Moschusdüfte. Frisch mag ich nicht – sauber, aber nicht frisch. [Aber] ich bin nicht allzu wählerisch. Ich hasse Männer, die allzu metrosexuell sind. Das ist nicht sehr sexy und nicht einmal charmant.“ © Cover Media