Pete Davidson: Kaia Gerber ist ohne mich besser dran

Bild von Pete Davidson

DE Showbiz – Pete Davidson (26) war für ein paar Wochen mit Nachwuchsmodel Kaia Gerber (18) zusammen, der Tochter von Cindy Crawford (54). Die Romanze endete jedoch im Januar dieses Jahres – nachdem bereits Petes Beziehungen zu Ariana Grande (26), Kate Beckinsale (46), Margaret Qualley (25) und Cazzie David (26) gescheitert waren. Lange hatte nichts davon gehalten.

Nicht die richtige Zeit, nicht der richtige Ort

Der Comedian hat immer wieder offen über seine Probleme mit Depressionen gesprochen. Er weiß, dass es nicht immer leicht ist, mit ihm zusammen zu sein. Im Interview mit Charlamagne The God in dessen Online-Talkshow erklärt Pete nun, dass er Kaia einfach nicht mit seinen Probleme habe nerven wollen: „Wir haben uns ein paar Monate lang getroffen. Sie ist noch sehr jung, und ich mache ziemlich viel Sch*** durch. Sie sollte einfach Spaß haben und so Zeugs. Sie sollte sich keine Sorgen machen über einen Typen, der Probleme hat. Es war einfach nicht die richtige Zeit oder der richtige Ort.“

Pete Davidson wusste, wann Schluss war

Kaia Gerber sei erwachsener als er, so Pete weiter. Schlechtes konnte er über die brünette Schönheit nicht sagen. Auch sonst hatte er nur gute Worte für seine Ex-Freundinnen übrig. Auch über seine Verlobung mit Ariana Grande und die anschließende Trennung äußerte er sich. Er habe gewusst, dass die Beziehung vorbei war, als er die Nachricht vom Tod Mac Millers hörte, Arianas Ex: „Ich wusste, dass es vorbei war. Es war wirklich schlimm. Ich kann mir nicht vorstellen, wie sich so etwas anfühlt. Ich weiß nur, dass sie ihn wirklich wie verrückt geliebt hat. Sie hat das nicht gespielt oder so. Das war abgef*ckt.“