Naomi Campbell: Festival zu Ehren von Nelson Mandela

Bild von Naomi Campbell

Naomi Campbell (48) gedenkt dem 2013 verstorbenen Nelson Mandela (?95).

Die britische Schönheit traf den ehemaligen Präsidenten der Republik Südafrika 1994, als sie in das Land für die Miss-World-Wahl reiste, in der sie in der Jury saß. Seitdem blieben Naomi und Nelson im Kontakt.

Nun wird die 48-Jährige zusammen mit dem TV-Star Oprah Winfrey (64) das Global Citizen Festival 2018 in Johannesburg am 2. Dezember moderieren, das eine Hommage an Nelson Mandela ist. Das diesjährige Motto der Veranstaltung: Wir sind alle Bürger einer Welt.

Im Interview mit ‚Women’s Wear Daily‘ erklärte Naomi: „Ob wir es mögen oder nicht, Flugzeuge, Social Media, der Klimawandel und das Fernsehen haben uns miteinander verbunden, sodass wir nicht länger die Augen verschließen können vor dem, was auf den anderen Teilen der Erde geschieht.“

Weiter betonte die Laufsteg-Queen, dass in der heutigen Zeit ein allumfassendes Gemeinschaftsgefühl wichtiger sei, als je zuvor: „Die Konzerte sollen Menschen inspirieren, ein Bewusstsein als Weltbürger zu erlangen ? denn wir leben alle auf dem selben Planeten. Wir sind hier alle zusammen.“

Auch Co-Moderatorin Oprah Winfrey meldete sich in einem Statement zu Wort: „Die Geschichte von Nelson Mandela ist der Beweis, dass der menschliche Geist eines einzigen Mannes die Welt verändern kann, indem er für das aufsteht, an das er glaubt.“

Auf dem Global Citizen Festival 2018 werden unter anderem Beyoncé (36), Jay-Z (48), Ed Sheeran (27), Pharrell Williams (45), Chris Martin (41) und Usher (39) auftreten. Außerdem wurde angekündigt, dass Bob Geldof (66), Gayle King (63), Tyler Perry (48) und Forest Whitaker (56) Reden zu Ehren von Nelson Mandela halten werden.