Nach tödlichem Absturz: Kylie Jenner hatte Kobe Bryants Helikopter gemietet

Bild von Kylie Jenner

DE Showbiz – Kylie Jenner (22) trauert, wie viele Stars in den USA, um den Basketball-Star Kobe Bryant (†41). Der gefeierte Sportler und seine 13 Jahre alte Tochter waren bei einem Helikopter-Absturz in Calabasas tödlich verunglückt. Für ein Mitglied der Kardashian/Jenner-Familie ist die Meldung ein besonderer Schock.

Hätte Kylie Jenner verunglücken können?

Denn Kylie Jenner kannte nicht nur Kobe Bryant, sondern auch den Piloten des Helikopters gut. Ara Zobayan hatte Kylie und ihre Tochter Dream mehrmals durch die Lüfte transportiert. Auf Social Media drückte Kylie ihren Schock aus und beschrieb Ara als einen „unglaublich netten Mann“. Erst im November des vergangenen Jahres war Kylie Jenner mit ihm geflogen, als sie den Helikopter für den dritten Geburtstag ihrer Tochter gemietet hatte.

Die Kardashians sind in Trauer

Mittlerweile ist bekannt, wie es zu dem Absturz des Helikopters über dem Gebiet in Los Angeles kam, in dem auch Kim Kardashian und ihre Familie leben. Ara war wegen dichten Nebels zu tief geflogen – ein hohes Risiko aufgrund der bergigen Landschaft. Der Pilot kannte sich in dem Gebiet allerdings gut aus und der Schock über den Absturz sitzt tief. Kim Kardashian und Kanye West waren mit Kobe Bryant befreundet. Die Reality-TV-Legende besuchte am Sonntag noch die Mitternachtsmesse, um dem Sportler zu gedenken.