Monique Lhuillier: Tipps für farbenfrohe Bräute

Bild von Monique Lhuillier

Monique Lhuillier (43) findet, dass Rosé ein „sicherer“ Weg für Bräute ist, die an ihrem Hochzeitstag Farbe bekennen wollen.

Die Modeschöpferin ist berühmt für ihre umwerfenden Roben – besonders ihre Brautkleider erfreuen sich einer riesigen Fan-Gemeinde.

Traditionell ist Weiß die Farbe für die Dame des Tages, aber Monique findet nicht, dass das unbedingt so sein muss.

„Ich liebe es, farbige Kleider zu entwerfen“, gestand sie im Interview mit ‚Hello! Fashion‘. „Meiner Meinung nach ist Rosé die sicherste Art, um mit Farbe zu spielen, weil es neutral ist und zu jedem Hautton passt. Abenteuerlustige Bräute werden die Farben wie Hortensie, Lavendel, Gold, Pistazie in meinen Frühjahrs- und Herbstkollektionen lieben.“

Stars wie Pink (35, ‚Sober‘) und Reese Witherspoon (39, ‚Wild‘) vertrauten Monique Lhuillier für ihren großen Tag bereits und ließen sich von ihr ihre Hochzeitskleider schneidern.

Mit all ihrer Erfahrung kann die Designerin Bräuten natürlich fabelhafte Tipps für den Hochzeitstag geben. Sie sagt, dass es wichtig sei, offen an den Kleiderkauf heranzugehen und Frauen, die es im Alltag lieber lässig mögen, rät sie, für die Party in ein kürzeres Kleid zu wechseln, um sich wohl zu fühlen.

Auch, was Haare und Make-up angeht, weiß Monique Lhuillier genau, was sie raten würde: „Ich sage meinen Bräuten, nichts Neues auszuprobieren. Entscheidet euch für eine Frisur und einen Make-up-Stil, der eure natürliche Schönheit unterstreicht und womit ihr euch wohl fühlt. Und ein Haare- und Make-up-Test eine Woche vor der Hochzeit, ist unerlässlich.“ © Cover Media