Luna Schweiger: Mamas Enthüllungsbuch ist eine „komplizierte Sache“

Bild von Dana, Til und Luna Schweiger

DE German Stars – Wie es nunmal so ist mit Enthüllungsbüchern, wirbeln diese nicht nur das Leben des Autors durcheinander, sondern vor allem das Leben der darin vorkommenden Personen. So geschehen im Fall von „Im Herzen Barfuss. Das Leben, die Liebe, meine Familie und ich“, der neuen Autobiografie von Dana Schweiger (51). Die Ex-Frau von Superstar Til Schweiger (55) bezichtigt ihren Ex darin nämlich, sie mehrfach betrogen zu haben.

Gut, die Ehe endete bereits vor 14 Jahren und Til und Dana sind seither gut befreundet. Eine nachträgliche Schlammschlacht ist hier also eher nicht zu erwarten. Aber wie ist es wohl für die Kinder der beiden, dass diese Geschichten plötzliches öffentliches Gemeingut sind?

Luna Schweiger gibt sich diplomatisch

Dana und Til Schweiger haben vier gemeinsame Kinder: Valentin (23), Luna (22), Lilly (21) und Emma (17), die alle mehr oder weniger präsent im Rampenlicht stehen.

Auf der Opern-Gala für die deutsche AIDS Stiftung fragte ‚Gala.de‘ bei Luna nach, was das Enthüllungsbuch bei ihr für ein Gefühl hinterlassen habe.

Die Schauspielerin (‚Tschiller: Off Duty‘) zeigte sich von ihrer gelassenen Seite und erzählte, das Buch nur überflogen zu haben. „Natürlich gibt es mega viele Schlagzeilen wegen dem Buch“, konnte die Blondine das öffentliche Interesse nachvollziehen. „Aber ich finde, das hat Dana gut gemacht.“

Happy Family – auch weiterhin

Kein Statement zum Vorwurf des Fremdgehens? Selbstverständlich nicht. „Es ist eine komplizierte Sache, aber es wird mehr daraus gemacht, als es wirklich ist“, lässt Luna Schweiger die Welt lediglich wissen. Und Recht hat sie – warum sollte sie sich in den Medienrummel auch einmischen?

Ähnlich entspannt hat ihr Vater übrigens auf das Enthüllungsbuch reagiert. Auf Nachfrage der ‚Bild‘-Zeitung ließ Til Schweiger lediglich verlauten: „Ich habe das erste Kapitel gelesen und finde es lustig.“