Lewis Capaldi: Keine Angst vorm zweiten Album

Bild von Lewis Capaldi

DE Showbiz – Wenn Lewis Capaldi (23) in diesem Jahr Silvester feiert, hat er allen Grund, ein paar Korken knallen zu lassen. Für den Sänger (‚Someone You Loved‘) geht ein Mega-Jahr zu Ende, das ihm endgültig den internationalen Durchbruch bescherte.

Riesenerfolg mit dem ersten Album

Sein Album ‚Divinely Uninspired to a Hellish Extent‘ stand an der Spitze der Charts in seiner britischen Heimat, verkaufte sich auch in den USA blendend und schaffte es dort in die Top 20. Die Touren des Schotten sind regelmäßig ausverkauft, und seine schlagzeilenträchtige Fehde mit dem ehemaligen Oasis-Star Noel Gallagher (52) ist wohl auch eher ein Ritterschlag denn ein ernstes Problem. Sein Kollege hatte Lewis aufgrund seiner Wuschelhaare mit Chewbacca verglichen. Doch jetzt ist es an der Zeit nach vorn zu blicken — was kommt nach dem ersten Erfolg?

Lewis Capaldi will keine Experimente

Darüber macht sich Lewis Capaldi eigentlich noch gar keine Sorgen, auch wenn er im Interview mit dem ‚Music Magazine‘ zunächst scherzte: „Ich habe schon Alpträume und wache schweißgebadet auf!“ bevor er fortfuhr: „Nein, im Ernst jetzt, das stimmt natürlich nicht. Ich glaube, der beste Ansatz ist, einfach (ins Studio) zu spazieren, die Songs zu schreiben, die Songs zu singen und verdammt noch mal wieder abzuhauen.“ Lewis sieht auch keinen Grund, seine Formel zu ändern: „Ich kann nicht verstehen, wie Leute sagen ‚Beim nächsten Album wird alles komplett anders‘. Ich habe wirklich noch keinen Gedanken daran verschwendet, denn das ist einfach nicht meine Art.“

Dass das zweite Album dennoch floppen könnte, schließt er derweil nicht aus: „Vielleicht kommt in der Zwischenzeit jemand daher, der einfach besser ist.“ Lewis Capaldi will seinen Ruhm einfach jetzt und hier genießen — solange er anhält.