Kim Jones: Meine Designs sind von meinen Reisen inspiriert

Bild von Kim Jones

Kim Jones (36) sammelt seine Ideen für neue Kollektionen auf seinen zahlreichen Reisen.

Die Reiselust des Designers passt bestens mit seiner Arbeit als Style-Director für Louis Vuitton zusammen, schließlich begann das Modehaus seine Erfolgslaufbahn als Kofferhersteller für Reisende. In einem Interview mit der Webseite ‚Men’s Folio‘ verriet Kim Jones jetzt, dass viele seiner Designs von seinen Reisen inspiriert sind. Eines seiner Hobbys ist es dabei, die Taschen der Leute am Flughafen zu beobachten.

„Ich reise, seit ich drei Monate alt bin. Das ist ein Teil meines Lebens, als Kind habe ich oft im Ausland gelebt – in Afrika, Südamerika und in der Karibik. Ich flog ständig hin und her, das bin ich schon immer, und so wird es wohl auch immer sein. Das ist ein großer Teil meines Lebens geworden. Bei Louis Vuitton finden sie es gut, dass ich so am Reisen interessiert bin und die Tatsache, dass wir darüber nachdenken, was reisende Männer auf der Welt tragen sollten“, berichtete er.

Für seine Frühjahr/Sommerkollektion ließ sich Jones auf einer Reise nach Thailand inspirieren, wo er die traditionelle Kleidung des Lahu-Stammes in einem Museum bewunderte. „Sie ist wundervoll und hat gleichzeitig einen bestimmte modernen Touch. Das ist etwas, was ich auch in zeitgenössischer Sportmode sehen kann. Ich fand die Idee gut und indem ich Denim und Seide kombinierte, designte ich die Souvenir-Jacke. So fing es an“, erinnerte er sich.

Eine weitere Inspiration war das südliche China für den Modeschöpfer, „weil es das Jahr des Affen war und ich Affen liebe.“

Kim Jones arbeitete für Modehäuser wie Hugo Boss und Alexander McQueen, bevor er 2011 selbst zum Modestar als Style-Director bei Louis Vuitton wurde. Dort ist er mittlerweile für seinen luxuriösen Touch, den er Streetwear-Looks verleiht, bekannt. © Cover Media