Kim Jones: Au revoir, Louis Vuitton!

Bild von Kim Jones

Kim Jones (38) wird sein Talent in Zukunft nicht mehr bei Louis Vuitton zur Geltung bringen.

Der britische Designer wirbelt schon seit 2003 durch die Modewelt und war 2011 als Menswear-Designer zu dem französischen Traditionshaus gestoßen, wo er die Nachfolge von Paul Helbers antrat.

Nach knapp sieben Jahren nimmt Kim Jones nun aber seinen Hut. Diesen Donnerstag [18. Januar] wird er auf der Paris Fashion Week Men’s seine letzte Kollektion zeigen.

In einem Statement, das ‚Business of Fashion‘ veröffentlichte, zeigte sich Michael Burke, Chairman und CEO von Louis Vuitton, traurig über den Weggang seines Designers. Eine Trennung im Streit war es aber nicht, schenkt man den wohlwollenden Worten Burkes Gauben: „Es war ein riesiges Privileg, mit Kim zu arbeiten. Seine Fähigkeit, Trends zu setzen, ist beeindruckend und sein Talent sowie seine Entschlossenheit haben maßgeblich dafür gesorgt, dass Louis Vuitton heute als führende Marke im Bereich Luxury Menswear etabliert ist. All diejenigen von uns, die das Glück, hatten mit Kim zu arbeiten, wünschen ihm weiterhin viel Erfolg für seine nächsten Projekte.“

Wer Kim Jones beerben könnte, ist noch nicht bekannt. Branchenkenner von ‚WWD‘ mutmaßten indes bereits, dass der Modemacher von Louis Vuitton zu Burberry wechseln könnte, da Christopher Bailey sich seit einigen Monaten Stück für Stück aus dem britischem Label zurückzieht und Ende des Jahres komplett ausscheiden soll. Das könnte eine interessante neue Aufgabe für Kim Jones darstellen.