Karl Lagerfeld: Er bringt seine Métiers d’Art Show nach Hamburg

Bild von Karl Lagerfeld

Karl Lagerfeld (84) präsentiert seine neuesten Kreationen in seiner Heimatstadt.

Jedes Jahr im Dezember zeigt der Kreativchef von Chanel eine Modenschau, die außerhalb des regulären Fashion-Kalenders stattfindet. Die vergangenen Male gastierte die Métiers d’Art Show unter anderem in Rom, Dallas, Edinburgh und New York – 2017 fand sie in Paris statt. Nun soll das Spektakel laut ‚WWD‘ in Karls Heimat Hamburg abgehalten werden. Am 6. Dezember heißt es dann in der Elbphilharmonie: Bühne frei für die schönsten Chanel-Entwürfe.

Gäste der Fashion Show können an diesem Abend Kreationen erwarten, die in Zusammenarbeit mit Paraffection, der Tochtergesellschaft des französischen Modehauses, entstanden sind. Die Firma besteht seit 1997 und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Fähigkeiten und das Erbe von Kunsthandwerkern zu erhalten.

Die Verkündung kommt nur einen Tag nach der Präsentation von Chanel während der Paris Fashion Week. Die fand am Dienstag [3. Oktober] im Grand Palais der französischen Metropole statt, den der Modekaiser in einen Dschungel mit Wasserfällen verwandelte. Seine Models schickte er unter anderem in Tweed-Kreationen kombiniert mit PVC-Boots über den Laufsteg. Auch von den 60ern inspirierte Miniröcke, Hosen mit weiten Beinen und Spitzenkleider mit Rüschen fanden sich auf dem Runway wieder. Dazu kombinierte Karl Lagerfeld Plastikhüte und Regenponchos.