Karel Gott: Reaktionen zum Tod der „goldenen Stimme von Prag“

Bild von Karel Gott

DE German Stars – Schlagerlegende Karel Gott starb am Dienstag (1. Oktober) im Alter von 80 Jahren im Kreise seiner Familie, nachdem erst vor drei Wochen bekannt wurde, dass der Sänger (‚Einmal um die ganze Welt‘) an Leukämie erkrankt war. Viele Prominente verleihen ihrer Trauer mit Nachrufen und Beileidsbekundungen Ausdruck.

Die Tschechen trauern um ihren Karel Gott

Der tschechische Präsident sprach in einer Erklärung von einer „ungeheuer traurigen Nachricht für unser ganzes Land. Karel Gott war ein wirklicher Künstler, der sein Leben anderen geschenkt hat.“

Der tschechische Regierungschef Andrej Babis war ein großer Fan von Karel Gott und dessen Musik begleitete ihn sein ganzes Leben lang. „Er ist gestorben, aber ich glaubte, dass er für immer sein wird“, zitiert ‚Bild‘ den Politiker. „Ich werde eine Kerze anzünden und mir eines seiner Lieder aus den 1960er Jahren anhören. Meister, ich habe Sie wertgeschätzt, mehr als ich es zu sagen vermag.“ Mistr, auf deutsch Meister, war der liebevolle Spitzname, den die Tschechen ihrem Star gegeben hatten.

Erinnerungen deutscher Kollegen aus der Unterhaltungsbranche

Wolfgang Lippert lernte Karel Gott kennen, als er beliebte Musiksendungen im DDR-Fernsehen moderierte, und sagte jetzt gegenüber Bild: „Karel Gott war immer ein lieber Kollege. Egal ob bei ‚Glück muss man haben‘ oder im Kessel – ich werde nie vergessen, dass Karel Gott immer fair und freundlich war. Karel Gott war ein ganz großer Star, ganz ohne Allüren. Von seinem Tod bin ich tief erschüttert, obwohl wir alle wussten, dass er sehr krank war.“

Auch Entertainer Gunther Emmerlich kannte Karel Gott aus dieser Zeit: „Ich trauere um einen liebenswerten Kollegen, einen sehr heiteren Zeitgenossen, mit dem es eine Freude war, nach der Arbeit etwas gemeinsam zu trinken. Ich hatte Karel Gott in mehreren Sendungen zu Gast, war auch privat bei ihm zu Hause. Zuletzt schlenderten wir vor drei Jahren durch sein goldenes Prag. Es gibt nur sehr wenige, die so eine Welt-Karriere wie er schafften. Wer aus dem Ostblock brachte es schon bis nach Las Vegas?“

Florian Silbereisen plante aktuell eine Show mit Karel Gott und zeigte sich tief betroffen: „Wir waren mitten in den Vorbereitungen für einen großen Auftritt … Ich bin so traurig.“ Unter einem Foto, das ihn zusammen mit Karel Gott zeigt, schreibt Silbereisen in Facebook: „Karel war ein ganz besonderer Mensch“.

Rapper Bushido war ein besonders überraschender Kollaborator, mit dem Karel Gott 2008 eine Neuauflage des Hits ‚Für immer jung‘ aufnahm und damit noch einmal die Charts stürmte. Bushido kommentierte auf Instagram: „Heute ist ein großartiger Mensch von uns gegangen. Mein Beileid an die Hinterbliebenen.“

© Cover Media