Kanye West: Liebe zu Donald ist ungebrochen

Bild von Kanye West

Kanye West (41) hat erneut Twitter geflutet.

Der Musiker (‘Gold Digger’) hat drei große Lieben: Kim Kardashian (38), Twitter und Donald Trump (72). Das kann man natürlich alles verbinden: Obwohl Kanye im Oktober des vergangenen Jahres geschworen hatte, nicht länger öffentlich über Politik diskutieren zu wollen, griff er am Neujahrstag zu seinem Handy, um doch seine Unterstützung für den aktuellen US-Präsidenten zu beteuern: „Immer wieder Trump. Nur, dass ihr es wisst.“ Damit war aber natürlich noch nicht Schluss. Kanyes Twittertirade dauerte noch einige Nachrichten über an, und auch vor Verschwörungstheorien machte er nicht halt, indem er unter anderem schrieb: „Sie werden mich nicht programmieren. Schwarze sind zu 90 Prozent Unterstützer der Demokratischen Partei. Das hört sich für mich nach Kontrolle an.“

Kanye wurde auch immer wieder wegen des Tragens der mittlerweile berüchtigten ‘Make America Great’-Kappe kritisiert. Wer allerdings erwartet hat, dass der Rapper das Bekleidungsstück deswegen im Kleiderschrank lässt, hat sich mächtig geirrt: „Eine meiner liebsten Dinge, die der Hut repräsentiert, ist, dass Menschen mir nicht sagen können, was ich zu tun und zu lassen habe, weil ich schwarz bin. Von jetzt an werde ich nur noch mit meiner gottverdammten Kappe auftreten.“ Wer nach diesen differenzierten Äußerungen Hoffnungen hat, Kanye würde selbst als Präsidentschaftskandidat in Frage kommen, könnte Glück haben, denn Kanye West twitterte auch die Jahreszahl 2024. Bis dahin müssen seine Fans allerdings noch ohne Präsident Kanye auskommen. Gut Ding will Weile haben.

© Cover Media