Justin Theroux: Eskalation im Nachbarschaftsstreit

Bild von Justin Theroux

DE Showbiz – Wer sich mit seinen Nachbarn nicht versteht, für den wird es schwer, in den eigenen vier Wänden zu entspannen. Davon kann auch Justin Theroux (48) ein Lied singen. Der Schauspieler (‚Girl On The Train‘) führt schon seit drei Jahren einen Kleinkrieg gegen seinem Nachbarn, einen Anwalt namens Norman Resnicow.

Streit um Bauarbeiten

Dieser brach aus, als der Ex-Mann von Jennifer Aniston 2017 Renovierungsarbeiten an seiner New Yorker Wohnung vornehmen ließ. Resnicow, der die Wohnung unter ihm hat, fühlte sich gestört und drohte, dem Star das Wasser und den Strom abzudrehen. Eine Dachterrasse wurde ebenfalls zum Zankapfel. Seitdem sind sich Justin und sein Nachbar nicht mehr grün. Der Schauspieler beschuldigt Resnicow, ihn auszuspionieren, seine Bauarbeiter zu belästigen und ihn zu stalken. Weitere Nachbarn haben bestätigt, dass die Ausbrüche Resnicows angsteinflößend sein können.

Justin Theroux hörte Drohungen

Es gelang Justin Theroux schließlich, vor Gericht eine einstweilige Verfügung gegen den Anwalt zu bekommen — diese soll den Querulanten darin hindern, potenzielle Zeugen im Nachbarschaftskrieg einzuschüchtern. Zu diesen Zeugen gehört allerdings auch Resnicows Frau, und um die geht es in der jüngsten Eskalation des Streits. Justin hatte in den letzten Wochen bereits mehrfach die Polizei gerufen, da er hörte, dass sein Nachbar seine Frau bedrohte. So soll Resnicow unter anderem geschrien haben, dass er ihr die Zähle ausschlagen wolle. Jetzt hofft Justin Theroux, dass das Gericht darauf entscheidet, dass der Beschuldigte die Auflagen der Verfügung verletzt hat — das kann mit einer Haftstrafe geahndet werden.