Justin Bieber und Hailey Baldwin haben Familienzuwachs

Bild von Justin Bieber und Hailey Baldwin

DE Showbiz – Justin Bieber (25) und Hailey Baldwin (22) sind jetzt zu dritt: Der Sänger (‚I Don’t Care‘) und das Model haben ein kleines Kätzchen adoptiert. Die Samtpfote hört auf den Namen Sushi.

Doch welche Zukunft blüht dem Stubentiger?

Sushi hält Einzug

Zurzeit ist Justin Bieber ganz vernarrt in den Familienzuwachs. „Ich kann sie Sooosh Magoosh nennen und ich freue mich so“, schreibt der Star auf Instagram. „Oder mit Babystimme Toooooshie Bum Bum, oder…Sushi Poo….“ Die Ideenliste ging noch eine ganze Weile weiter.

Nun werden verantwortungsvolle Tierbesitzer sicher bestätigen, dass die Anzahl der Kosenamen keine Rückschlüsse darauf zulässt, wie gut es das Kätzchen bei Justin Bieber haben wird. In der Vergangenheit ist der frisch gebackene Katzenpapa nämlich nicht durch liebevollen Umgang mit Haustieren aufgefallen.

Justin Bieber vergisst seine Tiere

So hatte der Sänger vor einigen Jahren seinen Hund Todd an ein Mitglied seiner Tanztruppe verschenkt. Anschließend stellte sich heraus, dass der Vierbeiner eine aufwändige OP benötigte, da er Hüftprobleme hatte. Sein neuer Besitzer brachte das Geld über Crowdfunding zusammen, Justin steuerte nicht einen Penny bei.

2013 vergaß der skandalumwitterte Star sein Kapuziner-Äffchen Mally am Münchner Flughafen. Kurz darauf legte er sich eine Bulldogge zu, die er irgendwann einfach nicht mehr von der Hundeschule abholte.

Ob Sushi jetzt ein ähnliches Schicksal droht? Immerhin hat Hailey Baldwin jetzt ein Wörtchen mitzureden – kann sie den Tierfreund in Justin Bieber erwecken?

© Cover Media