Jake Gyllenhaal: Rettender Engel für einen Hund

Bild von Jake Gyllenhaal

DE Showbiz – Es ist der Moment, der das Blut in den Adern eines jeden Hundefreundes gefrieren lässt: Der vierbeinige Freund reißt sich von der Leine los und stürmt auf eine viel befahrene Straße. So geschehen vergangene Woche in New York City. Zum Glück war Jake Gyllenhaal (38) zur Stelle und konnte den Tag und den Hund retten.

Jake Gyllenhaal regelt den Verkehr

Der Schauspieler (‚Brokeback Mountain‘) steht zurzeit im Big Apple im Theaterstück ‚Sea Wall/A Life on Broadway‘ auf der Bühne. Doch am Donnerstag schlenderte Jake Gyllenhaal entspannt durch New York. Berichten zufolge hatte der Star gerade mit einer Bekanntschaft geplaudert, als er plötzlich einen Dalmatiner erspähte, der sich von der Leine losgerissen hatte und an einer viel befahrenen Kreuzung mitten in den Verkehr gelaufen war. Das war der Moment, in dem der Hollywoodstar zum Helden wurde. ‚Page Six‘, die Klatschkolumne der ‚New York Post‘ berichtet, der Schauspieler habe umgehend den Verkehr angehalten.

„Ein echter Held“

Anschließend habe Jake Gyllenhaal das aufgeregte Tier zunächst beruhigt, bevor er den Dalmatiner zu seinem aufgebrachten Besitzer zurückführte. „Ich habe gesehen, wie er sich umsah“, wird ein Augenzeuge zitiert. „Ich dachte zunächst, er wolle ein Taxi anhalten oder so. Er war wirklich ein Held.“ Sich in den New Yorker Verkehr zu stürzen bedarf in der Tat guter Nerven. Doch bei dem Schauspieler siegte die Tierliebe über die Angst: Jake Gyllenhaal ist selbst mehrfacher Hundevater.

© Cover Media