Iggy Azalea: Nach dem Schock die Entwarnung

Bild von Iggy Azalea

Iggy Azalea (28) kann aufatmen.

Die Musikerin (‘Kream’) erlitt einen Schock, als sie in Rio de Janeiro am Donnerstag [27. Dezember] ein Konzert gab. Unterstützt wurde sie dabei wie so oft von Tänzern, die im Hintergrund die entsprechenden Moves darboten. Plötzlich brach jedoch eine Tänzerin zusammen. Das Konzert wurde daraufhin unterbrochen und die betroffene Frau sofort von Rettungssanitätern versorgt. Ein Rettungswagen fuhr sogar auf die Bühne, um die Patientin unmittelbar einzuladen. Iggy war von diesem Vorfall sichtlich geschockt und brauchte ein paar Minuten, um sich zu sammeln, bevor sie mit dem Konzert fort fuhr. Doch wie geht es der Tänzerin jetzt? Und was war eigentlich passiert?

Die Rapperin klärte ihre Fans nun mittels einer Instagram-Story auf und gab gleichzeitig Entwarnung: „Hey Leute, ich wollte euch nur wissen lassen, dass es meiner Tänzerin gut geht! Die Lichter und die Hitze haben bei ihr einen Anfall verursacht. Sie ist jetzt hinter der Bühne und es geht ihr viel besser.“

Iggy rechtfertigte sich auch dafür, zunächst erst weiter gerappt zu haben, anstatt die Musik sofort abzubrechen, nachdem ihre Tänzerin kollabiert war: „1. Ich habe gedacht, sie wäre nur gefallen oder hätte sich am Fuß verletzt. Es mag hart klingen, aber du singst, bis die Musik aufhört und holst dann einen Arzt, was ich auch getan habe. 2. Wir sind alle etwas geschockt und dankbar, dass es ihr wieder besser geht.“

© Cover Media