Glitzern mit Pailletten

Bild von Brooke Shields

Ein Funkeln und Glitzern: Kurze Paillettenröcke feiern ihre Wiederauferstehung und sind nicht mehr nur für die Theatertruppe von ‚Saturday Night Fever‘ reserviert. Für den nächsten Besuch in der Disco darf man also getrost in einen kurzen Glitzerrock investieren.

Pailletten haben aber nicht nur die 70er Jahre bestimmt, sondern auch die traditionelle Kleidung in Indien und Nordafrika. Die amerikanische Schauspielerin Felicia Day zeigte neulich auf dem roten Teppich, wie man Glamour mit Ethno-Look kombinieren kann – sie trug einen braunen Paillettenrock mit einer schlichten Weste und minimalem Make-up. Brooke Shields war wiederum ein Beispiel, wie man den neuen Trend als Lady trägt: Sie paarte ein mittellanges Modell in lila mit einer blauschwarzen Bluse und violetten Stilettos.

Auf dem Laufsteg des ‚Rosemount Sidney Fashion Festivals‘ präsentierten Models für Kate Sylvester silberne Röcke mit sportlichen weißen Tops und Turnschuhen und bewiesen damit, dass auch ein etwas lässiger Look erlaubt ist. Wenn man also nicht allzu glamourös wirken will, aber auf Turnschuhe verzichten möchte, kann man zum Rock schwarze Strümpfe und Ballerinas tragen. Wer es ein wenig schriller mag, kombiniert zum Pailletten-Mini einen engen Body im Leopardenmuster, hohe Hacken und nackte Beine. Man sollte dabei allerdings auf allzu viel Make-up und Schmuck verzichten – anderenfalls sieht man schnell ein wenig nach Drag Queen aus. © Cover Media