‚Ghostbusters‘: Bill Murray kehrt als Peter Venkman zurück

Bild von Bill Murray

DE Showbiz – Bill Murray (69) spielte sich als Wissenschaftler und Geisterjäger Peter Venkman in die Herzen von Millionen Zuschauern, als er 1984 die Uniform überstreifte und mit seinen KollegInnen durch New York zog. Regisseur Jason Reitman (42) arbeitet derzeit an einer Neuauflage der legendären Komödie.

Das Drehbuch hat Bill Murray überzeugt

Und Bill wird wieder dabei sein. Seit Monaten kursieren Gerüchte, der bekanntlich wählerische und zurückgezogen lebende Darsteller, der nicht einmal einen Agenten hat, habe Interesse geäußert, in dem neuen Streifen mit dem Titel ‚Ghostbusters: Afterlife‘ mit von der Partie zu sein. Neben ihm werden auch Dan Aykroyd, Ernie Hudson und Sigourney Weaver wieder ihre Aufwartung machen. In einem Interview mit ‚Vanity Fair‘ hat Bill nun bestätigt, dass er dabei ist: „Das Drehbuch ist gut. Es ist sehr emotional. Es geht um die Familie, mit Nebenhandlungen, die wirklich interessant sind. Es wird funktionieren.“

Noch ein paar Monate warten

Sein Kollege Harold Ramis, der Egon Spengler spielte, wird nicht dabei sein. Harold war 2014 verstorben. Dies soll in dem neuen Film aber nicht einfach nur beiläufig abgehandelt werden, wie Bill Murray hinzufügte: „Nun, wir haben einen Mann verloren. Darum geht es. Das ist die Geschichte, die wir erzählen; das ist die Geschichte, wie sie geschrieben wurde.“ Jasons Vater, Ivan Reitman, hatte die beiden Originalfilme gedreht. Mit seiner eigenen Version wolle Jason auch seinen Papa würdigen, so der Regisseur. Der Film soll bereits in diesem Sommer in die Kinos kommen.