Eine Schlange zu viel: Daniela Büchner verliert die Nerven bei der Dschungelprüfung

Bild von Daniela Büchner

DE German Stars – Geht Daniela Bücher (41) im Dschungel die Puste aus? Die Barbetreiberin und Witwe von Kult-Auswanderer Jens Büchner (†49, ‚Goodbye Deutschland‘) musste am fünften Tag von ‚Ich bin ein Star — Holt mich hier raus!‘ schon wieder in die Dschungelprüfung.

Hilfe, Schlangen!

Bislang hatte die Reality-Queen sich geradezu darüber gefreut, dass die Zuschauer sie jeden Tag nominierten. Sie war der Überzeugung gewesen, dass es nur zu ihrem Vorteil sein kann, wenn die Fans der RTL-Show sie in einer Dschungelprüfung nach der anderen sehen wollen und sie somit wesentlich mehr Sendezeit bekommt als der Rest ihrer Camp-Insassen. Und so kämpfte sie sich tapfer von Ekelprüfung zu Ekelprüfung und gewann — manchmal mit Hilfe anderer Kandidaten — die begehrten Sterne, die das Wichtigste überhaupt bedeuten: Essen im Dschungelcamp. Am Dienstag (14. Januar) war es dann aber mit Dannis Gleichmut vorbei.

Daniela Büchner erntet kein Verständnis

„Ich bin ein Star — Holt mich hier raus!“ schrie die Büchner-Witwe, als einer Schlange in die Augen blickte. Prüfung abgebrochen, die Kandidaten mussten hungern. Im Camp erntete Danni dafür wenig Verständnis. Elena Miras nahm ihrer Mitbewohnerin die Angst vor den Schlange nicht ab: „Ich denke, bis man eine Panikattacke hat, braucht es mega viel“, während Sonja Kirchberger überzeugt war: „Ich glaube ziemlich sicher, dass ich niemals diesen Satz sagen werde, bevor ich eine Dschungelprüfung antrete.“ Freunde hat sich Daniela Büchner auf jeden Fall keine gemacht — weder bei den Zuschauern, noch im Camp.