Dschungelcamp: Wie groß ist der Hass auf Daniela Büchner?

Bild von Jens und Daniela Büchner

DE German Stars – An Daniela Büchner (41) scheiden sich seit jeher die Geister. Für die einen ist sie eine aufopfernde Mutter, die sich nach dem Tod ihres Mannes, Kult-Auswanderer Jens Büchner (†49,) aufopfernd um die riesige Kinderschar kümmert und versucht, sich auf Mallorca eine neue Existenz aufzubauen. Andere glauben, dass die Witwe ihre Kinder vorführt und das Andenken an ihren Mann gnadenlos ausschlachtet.

Eine Dschungelprüfung nach der anderen

Dabei übersteigt die Zahl ihrer Kritiker die ihrer Fans bei weitem. Die Teilnahme am Dschungelcamp sollte einen Befreiungsschlag bringen, dem Publikum zuhause endlich die wahre Danni zeigen. Doch was die Zuschauer bislang zu sehen bekamen, war wenig schmeichelhaft für die Witwe, und so wird Daniela Büchner jeden Abend erneut in die Dschungelprüfung gewählt. Die anfängliche Freude über so viel Aufmerksamkeit („Das wird hier noch die Danni-Show“) ist bei der Wahl-Mallorquinerin mittlerweile in Verzweiflung umgeschlagen: Immer wieder weist sie darauf hin, dass man so etwas einer Mutter doch nicht antun sollte.

Daniela Büchner und die Mutterkarte

Je mehr sie die Mutterkarte zückt, desto mehr nervt Daniela Büchner wiederum die Zuschauer — ein Teufelskreis. Wer den Twitter-Feed zu ‚Ich bin ein Star — Holt mich hier raus!‘ verfolgt, dem sei verziehen, wenn er annimmt, dass Danni ganz allein im Dschungel hockt. Gerade mal jeder zehnte Tweet zum Thema dreht sich nicht ausschließlich um sie. Ihr guter Freund Markus Simons zeigte sich im Gespräch mit ‚Gala‘ schockiert, besonders, da sich viele Hasskommentare auf Social Media direkt an die Familie richten.

„Wenn ich ein Foto poste, habe ich sofort 200 Negativkommentare“, ärgert sich Simons. „Das geht gar nicht. (…) Auch die Kinder werden viel darauf angesprochen, dass ihre Mutter jetzt so in der Kritik steht. Joelina wird mit Nachrichten bombardiert. Das ist für die Kinder natürlich alles andere als schön. Die weinen und sind total fertig, wenn sie ihre Mutter in der Sendung so sehen und dann auch noch diese Nachrichten.“ Erst am Mittwoch (15. Januar) hatte Joelina sich gegenüber ‚Bild‘ beschwert, dass die Szenen mit ihrer Mutter manipuliert seien. Für Daniela Büchner wird es nicht leichter im Dschungel.