Drake: Wird er der neue Harvey Weinstein?

Bild von Drake

Drake (32) will tiefer ins Filmgeschäft einsteigen.

Der Rapper (‘Hotline Bling’) hatte 2012 bereits den Thriller ‘Zero Dark Thirty’ mitproduziert, der weltweit positive Kritiken erhielt. Ein Jahr später hatte er ‘American Hustle’ co-finanziert und seine Erfahrungen im Filmgeschäft damit ausgebaut. Damit aber nicht genug: Nun will Drake konsequent weiter Filme produzieren. Zu diesem Zweck ist er eine kreative Partnerschaft mit Matthew Budman eingegangen, mit dem Drake an ‘Zero Dark Thirty’ gearbeitet hatte. Matthew hat ein neues Studio gegründet, das auf den Namen Forest Hill Entertainment hört. Möchte der Produzent einen neuen Film finanzieren und sucht dafür Investoren, ist er nun vertraglich verpflichtet, das Projekt vor allen anderen Drake und seinem Geschäftspartner Future the Prince vorzustellen. Die können dann zu- oder absagen, haben aber den entscheidenden Vorteil, als erste konsultiert zu werden. In einem Statement erklärt Future the Prince hierzu: „Drake und ich freuen uns, mit unserem langjährigen Freund bei der Gründung von Forest Hill Entertainment eine Partnerschaft eingehen zu können, um Matthew und sein Team bei der Erforschung von neuen, nie dagewesenen Grenzen bei diesen Inhalten zu unterstützen. Diese Partnerschaft passt sehr gut zu unserer Mission, indem wir junge Talente überall in der Medienlandschaft fördern und heranzüchten.“

Drake hatte sich zunächst als Schauspieler in der Fernsehserie ‘Degrassi’ in den frühen 2000ern einen Namen gemacht und kürzlich verraten, dass er durchaus Lust hätte, mal wieder als Darsteller vor die Kameras zu treten. Ob das ein Hintergedanke beim Unterzeichnen des neuen Vertrages war? Seine Fans werden es abwarten müssen.

© Cover Media