Drake: „Ich kann Kanye nicht reparieren“

Bild von Drake

DE Showbiz – Drake (33) verbindet eine lange, komplizierte Geschichte mit Kanye West (42). Die beiden waren einst beste Freunde, sprachen sogar darüber, ein gemeinsames Album herauszubringen. Doch dann ging alles den Bach herunter. Drake behauptete, er habe als Ghostwriter für Kanye gearbeitet. Der verteidigte sich mit einem Angriff in Form des Songs ‚No Mistakes‘.

Kanye West reicht Drake die Hand

Kollege Pusha T (42) veröffentlichte dann einen Song, indem er publik machte, dass Drake einen Sohn habe. Die Information soll Pusha von Kanye erhalten haben. Der hat dies jedoch stets dementiert. Im Oktober hatte der Ehemann von Kim Kardashian (39) ein Interview gegeben und beteuert, seine Tür stehe für seinen alten Kollegen Drake immer offen – er hege keinen Groll mehr gegen den Kanadier; auch weil Kanye Gott gefunden habe und Gott es ihm verbiete, seinem Nachbarn gegenüber böse zu sein. Besteht also die Hoffnung auf eine Wiedervereinigung von Kanye und Drake?

Drake will Kanye Wests Hand nicht

Nein. Letzterer hat sich nun in einer Weihnachtsansprache zu seiner Beziehung zu Kanye geäußert und klar gemacht, dass er keine Zukunft für sich und den Rapper sehe: „Er kann noch so oft sagen, dass er mich liebt oder was auch immer, aber es hat nichts mit Liebe zu tun. Es gibt da etwas, das ihn wirklich mächtig stört. Das kann ich für ihn nicht reparieren. Es ist also, wie es ist. Ich bin nicht einfach ein Typ, der plötzlich kein Fan mehr ist. Wir haben persönliche Probleme miteinander und, wie ich bereits gesagt habe, hat er ziemlich viele Probleme mit mir. Ich kann die für ihn nicht reparieren.“ Auf Pusha T sei Drake noch immer sauer, nachdem dieser öffentlich gemacht hatte, der Kanadier habe ein heimliches Kind.