Donald Trump: Seine Modelagentur macht dicht

Bild von Donald Trump

Die Modelschmiede von Donald Trump (70) schließt ihre Pforten.

Bevor sich der Republikaner aufmachte, die USA als US-Präsident zu regieren, war er vor allem für seine zahlreichen Unternehmen bekannt. Dazu zählte auch Trump Model Management, eine Modelagentur, die 1999 gegründet wurde und unter anderem Yasmin Le Bon, Carmen Dell’Orefice und Joddie Kidd unter Vertrag hatte. Die müssen sich nun einen anderen Arbeitgeber suchen: Die Agentur macht dicht.

„Da wir die Miss Universe Organization [ebenfalls ein ehemaliges Unternehmen von Trump] gerade verkauft haben, hat sich Trump Organization dazu entschlossen, aus der Modelindustrie auszusteigen“, erklärte ein Sprecher gegenüber ‚The New York Post‘. „Auch wenn wir jahrelangen Erfolg genossen haben, konzentrieren wir uns nun auf unsere Hauptgeschäftsfelder im Immobilien- und Golfsportbereich und die rapide Ausweitung unseres Hospitality-Zweiges.“

Im vergangenen Sommer wurde aufgedeckt, dass die Agentur gegen Einwanderungsgesetze verstoßen hatte, da drei ihrer Models ohne eine erforderliche Genehmigung in dem Land arbeiteten. Zudem sorgte Turmp Model Management für weitere Schlagzeilen im November, als Model Maggie Rizer der Agentur kurz vor der Präsidentschaftswahl den Rücken kehrte, weil sie „nicht im Geringsten mit Trump in Verbindung gebracht“ werden wollte.

Ein ehemaliger Trump Modelagent berichtete gegenüber ‚The Hollywood Reporter‘ von den Ängsten, die Angestellte und Models in den vergangenen Monaten durchlebten. „Wir haben einen tollen Job gemacht und unsere Models liebten uns, sie blieben bis zum Schluss. Aber anderen dabei zu sehen, wie sie um ihre Zukunft bangten? Das war nicht schön, vor allem, wenn das nicht unser Fehler war, dass der Name unserer Agentur nun mal so lautete.“