Chris Martin blamiert Tochter Apple bei ihrem ersten Job

Bild von Chris Martin

DE Showbiz – Am Mittwoch (15. Januar) trat der Coldplay-Sänger Chris Martin (42) in der Talk-Show von Moderatorin Ellen DeGeneres (61) auf und plauderte über einen – vor allem für seine Tochter Apple (16) – peinlichen Zwischenfall. Der Teenager, der aus Chris‘ früherer Ehe mit Schauspielerin Gwyneth Paltrow (47) stammt, hat erst kürzlich seinen ersten Job ergattert, arbeitet in einem Laden an der Kasse.

„Papa, verschwinde!“

Ihr stolzer Papa wollte sie dort letztens überraschen, doch Apple war alles andere als begeistert, als sie ihren Vater in der Schlange an der Kasse entdeckte. „Meine Tochter arbeitet in einem Klamottenladen. Es ist ihr erster Job und sie ist 16 Jahre alt und ich bin so stolz auf sie. Sie sucht sich ihren Weg in der Welt“, so Chris im Gespräch mit Ellen. „Ich wollte sie dort besuchen und ich dachte mir, dass ich wohl lieber etwas kaufe. Also nahm ich ein T-Shirt aus einem Regal und habe mich in der Schlange angestellt. Sie war an der Kasse und es gab zwei davon. Als sie mich sah, meinte sie nur ‚Dad, verschwinde!‘. Ich fühlte mich schrecklich, also habe ich mich an der anderen Schlange angestellt.“

Chris Martin setzt auf Karamellbonbons

Glücklicherweise konnte der Sänger die Liebe seiner Tochter mit einem Trick zurückerobern. „Ich habe das T-Shirt bezahlt und ihr ein paar Karamellbonbons mitgebracht. Die mag sie gern. Also fragte ich die Dame an der Kasse, ob sie diese meiner Tochter geben könne. Als ich dann ging, rief sie mir hinterher ‚Ich liebe dich, Dad!“

Da hat Chris Martin ja noch mal Glück gehabt!