Caroline de Maigret: Mode muss Spaß machen

Bild von Caroline de Maigret

Caroline de Maigret (42) nimmt Fashion nicht so ernst.

Das französische Model arbeitete bereits für Branchengrößen wie Chanel, Dior, Louis Vuitton und Balenciaga und sieht auch abseits des Laufstegs immer perfekt gestylt aus. Dabei geht es bei der Wahl ihrer Outfits meist recht chaotisch zu.

„Ich hätte gerne einen Zauberstab und wäre die Art von Mädchen, die alles nach Farben sortiert“, seufzte sie laut ‚Footwear News‘ während einer Diskussionsrunde in der Pariser Boutique Colette. „Aber das bin ich nicht. Die meiste Zeit schreie ich ‚Wo ist mein ??‘ Mode macht mir Spaß und bringt mir Freude, aber mein Leben dreht sich nicht nur darum.“

Vielleicht sind deshalb auch ihre Social-Media-Kanäle eine Mischung aus Fashion-Schnappschüssen und Eindrücken aus ihrem Privatleben. Ihr Tipp für das perfekte Selfie ist einfach:

„Es hilft wirklich, zu lächeln. Das bringt dein Gesicht zum Leuchten und verstärkt deinen Ausdruck. Neige deinen Kopf etwas nach oben, um das Licht einzufangen“, riet sie.

Für Ganzkörperfotos hat Caroline ebenfalls eine Pose perfektioniert. „Ich mache immer das Gleiche und das weiß ich, weil jemand tatsächlich einen Artikel darüber geschrieben hat, dass ich immer gleich dastehe“, lachte Caroline de Maigret. „Ich habe ein Bein immer gerade und das andere eingeknickt, weil man dadurch eine schöne Form bekommt.“