Cardi B: Gerichtstermin verpasst – droht ihr jetzt Knast?

Bild von Cardi B

Cardi B (26) hat mal wieder Ärger.

Die Rapperin (‚Bodak Yellow‘) sollte eigentlich am Montag [3. Dezember] vor Gericht erscheinen, nachdem sie im Oktober wegen Ruhestörung angeklagt worden war. Allerdings hielt es Cardi B nicht für nötig, persönlich vor dem Kadi zu erscheinen, und das könnte ihr jetzt noch mehr Ärger einbringen.

Doch der Reihe nach. Im August hatte die Rapperin eine handgreifliche Auseinandersetzung mit den amerikanischen Showbiz-Schwestern Jade und Baddie Gi vor einem New Yorker Stripclub, in dem Jade und Baddie Gi als Barkeeperinnen arbeiten. Dabei ging es wohl um die Anschuldigung, dass Jade einst Sex mit Cardi Bs Ehemann Offset (26, ‚Bad and Boujee‘) gehabt haben soll. Cardi B soll mit ihrer Crew auf die Schwestern losgegangen sein, die daraufhin ärztliche Hilfe benötigten. Darüber hinaus behauptet Jade, schon zuvor von fünf Leuten attackiert worden zu sein, die Cardi Bs Umfeld zugerechnet werden. Die Auseinandersetzung endete schließlich mit einer Anklage wegen Ruhestörung und rücksichtslosen Verhaltens für Cardi B, die entsprechende Anhörung war für diese Woche im New Yorker Stadtteil Queens anberaumt. Da weder der Star noch dessen Anwälte erschienen, kommt jetzt richtig Ärger auf sie zu. Der zuständige Richter Scott Dunn machte unmissverständlich klar, was Cardi B droht, wenn sie beim neu angesetzten Termin am Freitag [7. Dezember] erneut schwänzen sollte. „Das Gericht wird einen Haftbefehl für sie ausstellen, es sei denn, ihre Umstände ändern sich.“ Cardi B hat also die Wahl: Gericht oder Knast.

© Cover Media