Ballon-Shorts bringen voluminöse Formen

Bild von Ballon-Shorts bei Christian Dior

Puffige Formen: Vergessen Sie den klassischen Ballon-Rock und legen sich eine Hose in XXL zu.

Das Spannendste an Fashion-Trends war immer schon die Variabilität im Hinblick auf Formen und Silhouetten. Über viele Jahre hinweg galten figurbetonte Kleidung und hautenge Materialien als Non-Plus-Ultra. Doch jetzt dürfen Sie – im wahrsten Sinne des Wortes – durchatmen, denn von nun an dreht sich alles um Größe und Weite.  

Wenn Sie wollen, dass ihre Beine auch einmal das Tageslicht erblicken, aber keine Lust auf hautenge Hotpants oder knapp abgeschnittene Jeans haben, dann ist der neue Saison-Trend genau das Richtige für Sie: In der letzten Saison sah man überall den süßen 80er Jahre inspirierten Ballon-Mini-Rock, doch in dieser Saison trägt jede echte Fashionista die Hosen-Variante – und das in kurz!

Christian Dior machte es vor und präsentierte seine Models auf der Herbst/Winter-Kollektion 2011 in schimmernden Ballon-Shorts mit Schleifendetails an den Seiten, in Kombination mit einem Blazer und femininen Blusen.

Die trendige Short lässt sich auch hervorragend mit einem einfachen Top oder einem bauchfreien T-Shirt tragen. Achten Sie darauf, dass das Oberteil simpel ist, damit die auffälligen Trend-Shorts zur Geltung kommen. Die Ballon-Shorts eignet sich für alle Typen und Formen. Nur als kleine Frau sollten Sie darauf achten, eine kurze Variante zu wählen, um nicht in der Weite des Ballons unterzugehen.  © Cover Media