Angela Missoni: Dank meiner Kinder bin ich extrovertierter

Bild von Angela Missoni

Angela Missoni hat sich erst durch ihren Nachwuchs der Welt geöffnet.

Die Designerin, die 1997 die kreative Leitung des Missoni-Labels von ihren Eltern Ottavio und Rosita übernahm, hat drei Kinder, die beiden Töchter Margherita und Teresa sowie den Sohn Francesco. „Ich war sehr introvertiert, bevor ich meine Kinder bekam“, gestand die Italienerin ‚Harpersbazaar.com‘. „All diese Liebe, die kannst du nicht aufhalten, die fließt nur so aus dir heraus. Und das verändert dich. Damit konnte ich mich der Welt öffnen. Es ging alles nur noch darum, ob es meinen Kindern gutgeht.“ Sie wurde aktiv: „Ich haben einen Spielplatz für die Kinder der Umgebung gestaltet und einen Bio-Hühnerhof gehabt, weil ich wollte, dass meine Kinder gesund essen.“

Das Mutterdasein war ihre Priorität, aber als sie ihre jüngste Tochter erwartete, konzentrierte sie sich auch auf ihre eigenen Projekte und brachte Kindermode heraus. Ihre eigene Mutter war sehr stolz und beeindruckt, denn das alles entstand, weil Angela einfach nur ihre Eltern beobachtete. „Seit ich zehn Jahre alt war, bin ich zu allen Modenschauen mitgegangen und habe alles beobachtet. Ich habe ein visuelles Gedächtnis und kann mich immer noch gut daran erinnern – die Kleider, Details, ein Schal, ein Knopf, Nieten, Absätze, das Make-up, die Haare und die Accessoires“, lächelte Angela Missoni.