Aaron Carter: Vergewaltigt von der eigenen Schwester?

Bild von Aaron Carter

DE Showbiz – Aaron Carter (31) geht im Streit mit seinen Geschwistern Nick (39) und Angel (31) noch einen Schritt weiter. Der Sänger (‚I Want Candy‘), der selbst unter Schizophrenie, einer bipolaren Störung und Angstzuständen leiden soll, äußerte jetzt auf Twitter schwerwiegende Vorwürfe gegen seine 2012 verstorbene Schwester Leslie († 25), die ebenfalls bipolar war und an den Folgen einer Drogenüberdosis gestorben sein soll.

Sexuell missbraucht als Kind

Aaron behauptet auf Twitter, dass seine Schwester ihn sexuell missbraucht haben soll, als er erst zehn bis 13 Jahre alt war.

„Meine Schwester war bipolar und nahm deshalb Lithium“, schreibt er am Donnerstag (19.09.19). „Sie mochte es nicht, wie sie sich dadurch fühlte, und wenn sie es nicht nahm, tat sie Dinge, die sie sonst nicht getan hätte, davon bin ich überzeugt. Ich war erst zehn Jahre alt und habe die letzten 15 Jahre in Therapie wegen Missbrauch und Vergewaltigung verbracht. Meine Schwester vergewaltigte mich, als ich zwischen zehn und 13 Jahren alt war, wenn sie ihre Medikamente nicht nahm…“

Noch keine Reaktion von Nick Carter

Aaron, dem selbst schon einmal eine Vergewaltigung vergeworfen wurde, die er bestreitet, möchte einfach nur, dass die Wahrheit ans Tageslicht kommt, beteuert er: „Ich fühle, dass ich meine Gedanken genügend gereinigt habe, um mich jetzt auf meine Musik, meine Karriere zu konzentrieren und um alle Opfer von Missbrauch und Vergewaltigung zu unterstützen.“

Nick Carter hat sich bislang noch nicht zu den Vorwürfen seines Bruders geäußert.

© Cover Media