Vionnet: Elegante Falten-Looks in Paris

Bild von Vionnet

Die Herbst/Winterkollektion 2016 von Vionnet setzte sich aus schicken Falten-Kreationen und griechischen Göttinnen-Kleidern zusammen.

Das Modehaus beendete den gestrigen Tag [2. März] auf der Fashion Week in der französischen Hauptstadt und präsentierte eine elegante Kollektion. Models erinnerten in ihren fließenden Seidenkleidern an griechische Göttinnen, viele Kreationen waren mit raffinierten Faltendetails verziert. Dunkle Farben und warme Pastelltöne dominierten die Kollektion, die auch eine Vielzahl von Overalls im Angebot hatte.

Zu einem der ersten Looks gehörte ein dunkelorangener Overall mit einem asymmetrischen Oberteil und einem kurzen Ärmel sowie einer weit ausgestellten Hose mit Rüschendetail.

Im Laufe der Show trugen die Models zunehmend sexy Outfits, dafür sorgten Netzeinnähungen und transparente Partien. Viele Kleider waren schulterfrei und von hübschen Rüschen oder Falten-Kreationen geschmückt. Nach ungefähr der Hälfte der Show stellte der Designer des Labels Hussein Chalayan seine Version von Alltagslooks zur Schau, die Fans von eleganten Outfits sicher gefielen. Zu den Kreationen zählten schicke Stoffhosen, Blazer und verschiedene androgyne Looks. Zum Abschluss hatte der Modeschöpfer natürlich auch Entwürfe für den roten Teppich parat und begeisterte das Publikum mit seinen luftig-leichten Kleidern, die die Körper der Models umschmeichelten.

Im Unterschied zu Vionnet setzte die Modenschau von Christophe Lemaire vor allem auf Hosen in allen Varianten: Von Satin über Baumwolle bis hin zu Samt und Denim war in dieser Kategorie alles vertreten. Die größtenteils weit ausgestellten Hosen kombinierte der Designer mit langen Mänteln und kantigen Jacken. Die meisten der Looks waren zwar überaus tragbar, besonders aufregend schien die Kollektion hingegen nicht.

Heute erwartet das Fashion-Week-Publikum gespannt die Modenschauen von Chloe, Balmain, Rick Owens und Lanvin. © Cover Media

Neuen Kommentar schreiben