Sophia Webster: Neue Taschen-Reihe

Bild von Sophia Webster

Sophia Webster widmet sich nun auch Taschen.

Die Designerin hat sich bereits einen Namen mit ihren Schuhkollektionen gemacht, aber nun bietet sie auch ihre erste Taschenkollektion an, die man Ende März im Londoner Kaufhaus Selfridges und gleichzeitig im New Yorker Kaufhaus Saks Fith Avenue kaufen kann. Die Britin eröffnet dazu noch ihr eigenes Geschäft in der Mount Street im Londoner Edelviertel Mayfair. Dort wird sie Nachbarin von Christopher Kane und Simone Rocha.

Für ihre neue Kollektion hat die Designerin große Ziele: „Ich möchte genauso für meine Taschen bekannt sein, wie ich es für meine Schuhe bin“, erklärte Sophia ‚WWD‘. „Am Anfang gab es ja nur mich, deshalb konzentrierte ich mich auf die Schuhe. Nun habe ich ein Team und deshalb kann die Linie auch richtig produziert werden.“

Das Design der Taschen ist vom Meer inspiriert – so gibt es eine Clutch mit bunten Kristallen, die an eine Korallenbank erinnern soll. Oder eine Umhängetasche, die mit Lederfischen und Muscheln verziert wurde. „Ich wollte meine Taschenkollektion genauso starten, wie ich es bei den Schuhen gemacht habe. Bei der ersten Kollektion will man ein Statement setzen und mit Mustern und Farbe etwas ganz Besonderes erschaffen. Ich weiß, dass nicht jeder so elaborierte und kreative Sachen tragen will, deshalb designe ich auch Stücke, die immer noch Charakter haben, jedoch nicht so kompliziert und tragbar sind.“

Für ihre erste Taschenkollektion hat sich Sophia Webster auf fünf Exemplare konzentriert, die sich preislich zwischen 400 und 900 Euro bewegen. © Cover Media

Neuen Kommentar schreiben