Saint Laurent: 80er-Glam mit Grunge-Einflüssen

Bild von Saint Laurent

Saint Laurent zeigte bei der Paris Fashion Week eine gelungene Mischung aus Grunge und Glam-Rock.

Designer Hedi Slimane nahm das Publikum seiner Modenschau mit auf eine Zeitreise in die wilden 80er, als er am Montag [7. März] in der französischen Modemetropole seine neuesten Kreationen vorstellte. Viel Leder, viel Schwarz, dazu goldene und silberne Details wie breite Gürtel ließen keinen Zweifel daran, in welchem Jahrzehnt sich der Modeschöpfer seine Inspiration geholt hat. Auch knallige Pailletten, Schulterpolster und die Schnitte der dargebotenen Kleidung stammten eindeutig aus den 80ern. Passend dazu ließ Hedi seine Models mit streng zurückgekämmten Pferdeschwänzen und dunklem Augen-Make-up den Catwalk entlang stolzieren.

So flippig-glamourös die Outfits auch waren – etwas rockigen Grunge der 90er ließ der Fashionstar in seine Kollektion mit einfließen. So gelang es ihm, die Mode der 80er nicht einfach nur zu kopieren, sondern in einem neuen Licht erstrahlen zu lassen.

Zwar sind die meisten Stücke für den Alltag etwas zu ausgefallen und extravagant, dennoch gibt es auch Outfits, die wesentlich zurückhaltender daherkamen. Ein schwarzes Kleid etwa mit hohem Schlitz oder ein weißes Top, das mit einem schwarzen Rock kombiniert wurde, sollten auch für die Schüchternen unter uns geeignet sein.

Begleitet wurde die Schau allerdings von reichlich Spekulationen, dass diese Hedi Slimanes letzte für Saint Laurent sein könnte. Schließlich wird bereits seit Monaten gemunkelt, der Designer wolle das Label verlassen. Ein Sprecher ließ sich aber auch am Montag von der ‚New York Times‘ keine Details entlocken. Er sagte lediglich: „Ich weiß es nicht.“ © Cover Media

Neuen Kommentar schreiben