Roland Mouret: Exklusive Kleiderlinie für Couture Lab

Bild von Roland Mouret

Roland Mouret (51) fertigte aus einem seltenen Spitzenstoff eine limitierte Kleiderkollektion an.

Der Modeschöpfer arbeitete mit Carmen Busquets, der Gründerin der Online-Plattform Couture Lab, zusammen, um eine limitierte Edition von Demi-Couture-Kleidern zu entwerfen. Der Franzose verwendete eine seltene Vintage-Spitze, um die vier eleganten Looks zu kreieren. Die glamourösen, femininen und zeitlosen Designs sind nur in drei Größen erhältlich. Nachdem Mouret eines Tages auf die seltene französische Spitze gestoßen war, hatte er die Idee zu der Kooperation mit Busquets. Der Wahl-Londoner war von dem Material begeistert, hatte jedoch nicht ausreichend Stoff, um eine komplette Kollektion daraus zu machen.

Die Kleider tragen die Namen Inga, Cyd, Dovima und Wilhelmina und sind eine Hommage an die Stars der 50er Jahre. Zu den geehrten Damen zählen die amerikanischen ‘Singing in the Rain’-Sängerin, Schauspielerin und Tänzerin Cyd Charisse (?86) und das niederländische Model Wilhelmina Cooper (?40), das seine eigene Modelfirma, Wilhelmina Models, in New York gründete.

Am ersten März präsentierte Roland Mouret seine Handtaschenkollektion der Herbst/Wintersaison 2013 in Paris. Der Designer stellte vier Designs zur Schau, die seine Kunden zu seiner Ready-to-Wear-Linie tragen können: “Die wichtigste neue Kategorie seit den Kleidern ist die Tasche für mich. Ich freue mich, auf eine neue Reise zu gehen, und Ihnen die ‘Le Sept’, ‘Monceau’, ‘Paris-Paris’ und ‘Hugo’ präsentieren zu können. Die Kollektion hat sehr viel französische Attitüde und ist die perfekte Ergänzung für die Roland-Mouret-Frau. Lederwaren zu kreieren, treibt einen dazu, seine Kreativität in Frage zu stellen, und Taschen sind für mich das nächste Level meiner Design-Reife”, erklärte Roland Mouret. © Cover Media

Neuen Kommentar schreiben