Roland Mouret: Ein Mann braucht zwei Smokings

Bild von Roland Mouret

Roland Mouret (51) empfiehlt den Herren der Schöpfung, zwei Smokings unterschiedlicher Größe im Kleiderschrank zu haben.

Der französische Modeschöpfer erinnerte sich in einem Interview an eine modische Katastrophe, die er einst bezüglich seiner Abendgarderobe erlebte. Im Zuge dieses Vorfalls riet er jedem modebewussten Mann, sicherheitshalber zwei Smokings zur Hand zu haben, um peinliche Situationen zu vermeiden: “Kurz nachdem ich mit dem Rauchen aufgehört habe, fuhr ich nach New York zum Met Ball. Da musste ich feststellen, dass ich einen Smoking einpackte, der viel zu klein war, weil ich zugenommen hatte. Als Mann braucht man wirklich zwei Größen, um Gewichtsschwankungen auszugleichen. Ich musste meinen Bauch einziehen und versuchen, mich nicht zu viel zu bewegen”, lachte er gegenüber der britischen Zeitung ‘The Telegraph’.

Weiterhin plauderte der Modestar über seine Reiseerfahrungen und verriet, dass “ein bequemes Paar Latschen” das Wichtigste sei, was er für “den perfekten Urlaub” brauche. Am wenigsten mag er am Reisen das ständige Organisieren: “Ich bin keiner großer Fan vom Organisieren. Wir leben in einer Welt, wo alles grad so erledigt wird, aber man kann nicht alles unter Kontrolle haben. Man kann nicht immer das beste Wetter erwarten. Die Spontanität ist verschwunden, es gibt so viele Regeln und Beschränkungen”, klagte er.

Mouret bevorzugt kürzere Trips im Gegensatz zu ausgedehnten Reisen, weil er sich zu Hause am wohlsten fühlt: “Der Übergang bei der Rückkehr ist weniger schmerzhaft. Wenn man weiter weg reist, dann muss man auch länger bleiben, aber in den letzten Tagen beginnt man wieder, über die Arbeit nachzudenken, und dann ist man schon nicht mehr richtig da. Ich bin kein besonders abenteuerlicher Urlauber”, gestand Roland Mouret. © Cover Media

Neuen Kommentar schreiben