Olivier Rousteing: Virtuelle Welt im neuen Mailand-Shop von Balmain

Bild von Olivier Rousteing: Virtuelle Welt im neuen Mailand-Shop von Balmain

Olivier Rousteing (32) möchte seinen Kunden eine neue Welt bieten.

Deshalb hat der Kreativchef von Balmain das neue Geschäft in Mailand mit Datenhelmen ausgestattet, mit denen man sich in virtuelle Welten begeben kann, in der die Mode von Balmain präsentiert wird. Aber es gibt natürlich auch echte Kreationen in dem Laden an der Via Montenapoleone zu sehen. „Kommt herein und entdeckt“, lud der Franzose im Gespräch mit ‚WWD‘ die Menschen ein. „Das ist eine innovative Geschichte mit Überraschungen, die jedes Mal kompletter wird. Es ist eine neue Art, ein neues Kapitel zu schreiben. Hier wird Mode mal anders gezeigt, man nutzt die Vergangenheit für die Zukunft“, begeisterte er sich über die Headsets, die von der amerikanischen Firma Oculus gestaltet wurden.

Im Geschäft selbst schreitet man eine große bespiegelte Treppe herauf. Es gibt einen Wintergarten voll mit Rosen und die Accessoires werden im Erdgeschoss wie Skulpturen ausgestellt. Seine virtuelle Welt, Balmain’s Wonderlab, bleibt nur kurze Zeit in Mailand. Dann können sich die Kunden in anderen Geschäften die Datenhelme überstülpen und in die Fashionwelt von Olivier Rousteing schlüpfen, die einen futuristischen und modernen Touch haben soll.