Molly Goddard: Sie ist auf der Shortlist des BFC/Vogue Designer Fashion Fund 2018 

Bild von Molly Goddard

Sechs aufstrebende Namen sind im Rennen um den BFC/Vogue Designer Fashion Fund.

In einer Erklärung gaben die Wettbewerbsorganisatoren des British Fashion Council (BFC) bekannt, dass die Designer Molly Goddard, Huishan Zhang, David Koma, Rejina Pyo, sowie Marques‘ Almeidas Marta Marques, Paulo Almeida und Le Kilts Samantha McCoach für den prestigeträchtigen Preis in die engere Wahl gekommen sind. 

Caroline Rush, Chief Executive Officer von BFC, sagte, dass diese Kandidaten die breite Masse der Modetalente in Großbritannien zeigen. „Alle in die engere Wahl gekommenen Designer sind unglaublich talentiert und haben das Potenzial, das nächste globale Modehaus Großbritanniens zu werden.“

Der 2008 gegründete Modefonds zielt darauf ab, neue Talente zu entdecken und das Wachstum über einen Zeitraum von zwölf Monaten durch Mentoring und die Vergabe eines Geldpreises in Höhe von 200.000 Pfund (225.000 Euro) zu beschleunigen. 

Die diesjährige Jury wird von Edward Enninful, dem Chefredakteur von britischen ‚Vogue geleitet und durch Experten wie Caroline Rush, Erdem Moralio?lu, Gemma Metheringham, die Beauty-Unternehmerin Maria Hatzistefanis, Model Jourdan Dunn, Burberry Chief Marketing Officer Sarah Manley, Harrods‘ Helen David, Sarah Mower von BFC, Paul Price von Topshop und Xia Ding von JD.com vervollständigt. 

Über den Wettbewerb sagte Enninful: „Der BFC Vogue Designer Fashion Fund ist eine sehr wichtige Initiative, und ich freue mich sehr, dass ich den Vorsitz im diesjährigen Komitee übernommen habe. Unsere Shortlist ist ein echtes Beispiel für die vielfältigen und inspirierenden Designtalente, die wir in Großbritannien fördern, und ich bin gespannt, wer uns auf unserem weiteren Weg beeindrucken wird.“ Wer das ist, erfährt die Welt am 8. Mai.