Miranda Kerr: Hochzeitskleid von Grace Kelly inspiriert

Bild von Miranda Kerr

Miranda Kerr (34) setzte auf alten Hollywoodglamour für ihre Hochzeit.

Das Topmodel heiratete im Mai den Snapchat-Gründer Evan Spiegel (27) und trat vor den Altar in einem Kleid, das stark an das erinnerte, das Grace Kelly (?52, ‚Über den Dächern von Nizza‘) 1956 bei ihrer Hochzeit mit Fürst Rainier von Monaco trug.

Mirandas Robe wurde von Dior-Kreativchefin Maria Grazia Chiuri entworfen, der Kopfschmuck war eine Idee von Stephen Jones. „Ich konnte mir kein schöneres Brautkleid vorstellen“, schwärmte die Australierin gegenüber ‚Vogue‘. „Als ich klein war, sagte mir meine Großmutter: ‚Miranda, Männer gehen nach dem Aussehen. Es ist wichtig, dass du gut aussiehst.‘ Das habe ich mir zu Herzen genommen. Es ist doch der Traum jeder Frau, dass Dior ihr Hochzeitskleid entwirft.“

Deswegen ist Miranda der kreativen Maria Grazia Chiuri sehr dankbar. „Ich hatte immer Spaß mit Fashion und ich war eigentlich immer eher wild und frei. Aber jetzt hat sich mein Stil reduziert. Meine Inspiration kam von Grace, Audrey Hepburn und meiner Großmutter, die mit 80 so elegant ist! Eine schicke Hose, eine weiße Bluse, ein Tuch und ein bisschen Absatz“, beschrieb Miranda Kerr die Art, wie sie sich jetzt kleiden möchte.  

Eleganz sollte auch ihr Hochzeitskleid widerspiegeln: „Miranda wollte etwas Märchenhaftes“, verriet Maria Grazia Chiuri, „und sie brachte mich auf die Idee, etwas zu kreieren, das gleichzeitig einfach und emotional ist.“

Neuen Kommentar schreiben