Michael Kors: Neue Vizepräsidentin für den Einkauf

Bild von Michael Kors

Jacqueline Hay kümmert sich bei Michael Kors ab April als Retail-Vizepräsidentin um den Einkauf und die Planung für den europäischen Markt.

In ihrer langen Fashion-Karriere war die Modeexpertin bereits für Labels wie Austin Reed, Bill Amberg und FutureBrand tätig, zuletzt kümmerte sie sich im britischen House of Fraser um die Accessoires. Am 4. April beginnt sie nun ihren neuen Job bei Michael Kors und wird dort unter Cendric Wilmotte, dem Brand-Manager für Europa, Afrika und den Nahen Osten, arbeiten.

„Jacqueline ist schon seit über 20 Jahren in der strategischen Planung und im Einkaufssektor für eine ganze Reihe von Produktkategorien tätig. Sie kommt zu uns mit Wissensschatz, Expertise und starken Beziehungen in diesem Bereich“, freute sich Cedric Wilmotte in einem Statement. „Sie wird uns dabei helfen, unser Business auf die nächste Stufe des Wachstums zu heben.“

Jacqueline Hay stößt zum perfekten Zeitpunkt zum Unternehmen Michael Kors. Das Label zeigte gerade erst bei der New York Fashion Week die neueste Herbst/Winterkollektion, die von Kritikern gefeiert wurde. Direkt nach der Show bot das Modehaus die gezeigten Stücke auch gleich zum Kauf auf der Webseite des Labels an – ein Novum, schließlich mussten Kunden bisher immer monatelang auf den Verkauf der Kollektionen warten.

Michael Kors (56) gründete sein Label 1981, das seitdem stetig wuchs. Heute gibt es weltweit über 550 Stores, die vor allem dank der angebotenen Taschen und Accessoires bei jungen Frauen beliebt sind. © Cover Media

Neuen Kommentar schreiben