Marques’Almeida: Farbfrohe Show bei der LFW

Bild von Marques'Almeida

Marques’Almeida sorgte am letzten Tag der London Fashion Week für etwas Farbe.

Das Label, hinter dem die Designer Marta Marques und Paulo Almeida stehen, brachte mit gelben, babyblauen und fuchsienfarbigen Kreationen noch einmal verschiedenste Töne auf den Catwalk, bevor die Modewoche in der britischen Metropole zu ihrem Ende kommt. Die Herbst/Winterkollektion des Hauses ist sicher nicht für jeden Geschmack, schließlich gab es Stücke wie pinke Bubble-Jacken mit übergroßem Kragen zu sehen. Ein weiterer extremer Look bestand aus orangefarbenen Boots und einem blauen langärmligen Mini-Dress, über das ein Netz geworfen wurde. Außerdem interessant war ein Paar Schuhe, dessen Absätze in Form der Buchstaben M und A gestaltet wurden.

Ebenfalls am Dienstag [23. Februar] fand die Show von Christopher Raeben statt, der bei seinen Stücken auf geometrische Formen setzte. Seine Models liefen dementsprechend auch nicht den Catwalk entlang, sondern der Designer ließ Gerüste aufbauen, neben denen die Schönheiten in seinen Kreationen posierten. Zwischendurch veränderten sie ihre Positionen, damit die Zuschauer auch einen Blick auf alle dargebotenen Entwürfe werfen konnten. Im Gegensatz zur farbigen Kollektion von Marques’Almeida konzentrierte er sich auf die klassischen Herbstfarben wie Braun, Schwarz, Grau und Rot.

Die London Fashion Week geht damit heute zu Ende, im September geht es dann weiter mit der Präsentation der Frühjahr/Sommerkollektionen für 2017. Morgen schon geht es allerdings erstmal in Italien mit der Milan Fashion Week weiter. Dort zeigen Häuser wie Gucci, Roberto Cavalli, Fendi, Prada, Emporio Armani und Versace ihre neuen Linien. © Cover Media

Neuen Kommentar schreiben