Maison Margiela: Accessoires für den Winter

Bild von Maison Margiela

Maison Margiela setzte auf außergewöhnliche Verzierungen.

Das Label vertraute bei seiner Modenschau bei der Pariser Modewoche ganz auf große Statements. Mochten die Stoffe auch noch so unterschiedlich sein – sie alle wurden mit auffälligen Accessoires und Verzierungen aufgewertet. Riesige Gürtel hielten die Kleider zusammen, man sah Leopardenmuster, mal waren die Stoffe ganz durchsichtig. Ein bodenlanges lila Kleid war ein Blickfänger, ebenso eine Teddyjacke, die mit vielen bunten Steinen geschmückt war. Maison Margiela stellte auch gestrickte Armwärmer vor, die dem Ganzen einen flippigen Look gaben.

Bei solch ausgefallenen Kleidern waren auch die Models dementsprechend zurechtgemacht – knallige Lippenstifte, knallige Haarfarben, alles war perfekt in Szene gesetzt.

Auch Courrèges zeigte am 2. März seine Vorstellungen für den kommenden Winter und die sahen ganz anders aus als bei Maison Margiela. Designer André Courrèges steckte seine Models in farbenfrohe, hautenge, gestrickte Jumpsuits, die zudem einen Diamanten auf dem Top aufgedruckt hatten. Das Ganze versprühte einen Hauch von ‚Raumschiff Enterprise‘. Dazu gab es coole weiße Bikerjacken zu sehen, was man als eine Hommage an die 80er Jahre werten konnte. © Cover Media

Neuen Kommentar schreiben