Lily-Rose Depp: Oben ohne, um zum Nachdenken anzuregen

Bild von Lily-Rose Depp

Lily-Rose Depp (18) zeigt ihre verletzliche – und nackte – Seite.

Die Tochter von Sängerin Vanessa Paradis (45, ‚Joe le taxi‘) und Schauspieler Johnny Depp (54, ‚Fluch der Karibik‘) ist in kurzer Zeit zu einer von Karl Lagerfelds Musen geworden und erobert seitdem die Modewelt. Mit ihrem jüngsten Shooting mit Fotograf Luke Gilford wollte Lily-Rose nun jedoch eine neue Seite von sich offenbaren: Andere sollen bei ihrem Anblick ins Grübeln kommen.

Auf den Fotos sieht man den Teenager oben ohne und mit einer kurzen, braunen Perücke posieren. Auf einem weiteren Bild verdrückt sie eine Träne.

„Wochenlang haben wir Verweise ausgetauscht, viele erinnerten an ihre Mutter – natürlich war das ein sehr persönlicher Prozess für Lily“, erklärte Gilford gegenüber ‚InStyle‘. „Wir kauften eine Perücke, die an ein Shooting ihrer Mutter vor Jahrzehnten erinnerte. Wir verbrachten ein paar Tage miteinander und schossen zuhause Fotos. Da waren nur wir beide und unser Freund Walker, es gab keine Crew. Die Fotos von ihr auf dem Bett, in dem sie weint, berühren mich besonders, da sie so ehrlich sind. Diese Erfahrung war so inspirierend, weil es mich daran erinnerte, wie belohnend es ist, mit Freunden zusammenzuarbeiten und wie bedeutsam es ist, authentisches Vertrauen und Intimität zu schaffen.“

Luke Gilford fotografiert oft nackte Menschen und hatte schon Pamela Anderson, Susan Sarandon und Amber Valletta vor der Linse.